Hochschulkarte

Pharmarecht

Philipps-Universität Marburg Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg Philipps-Universität Marburg (Foto: Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg)

Pharmarecht, Master of Laws (LL.M.)

Studienort, Standort
Marburg
Abschluss
Master of Laws (LL.M.)
Abschlussgrad
Master of Laws
Zielgruppe
Der Studiengang ist speziell auf Berufstätige zugeschnitten und erlaubt den Teilnehmenden, dem Studium neben einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen. Er richtet sich an Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Pharmazeuten, Mediziner und Naturwissenschaftler.
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
weiterbildend
Studienformen
Berufsbegleitend
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Der Studiengang wird i.d.R. alle zwei Jahre zum Sommersemester angeboten, sofern sich ausreichend viele Studierende für den Masterstudiengang eingeschrieben haben, um diesen kostendeckend durchführen zu können. Bei höherer Nachfrage kann er jährlich zum Sommersemester oder auch in jedem Semester angeboten werden.
\

Der Weiterbildungsmasterstudiengang ?Pharmarecht? mit dem Abschluss Master of Laws (LL.M.) ist ein Präsenzstudiengang, der 8 Pflichtmodule umfasst.
\

Der Studiengang ist auf vier Semester ausgelegt. Davon sind drei Semester Vorlesungssemester, jeweils eine Präsenzwoche in Marburg und drei Präsenzwochenenden (Do-Sa.) in Frankfurt a.M. Das vierte Semester dient der Anfertigung der Master Thesis.

Was ist "Pharmarecht"?

Das Pharmarecht ist ein interdisziplinäres Rechtsgebiet, das sich im wesentlichen mit dem Arzneimittel- und Medizinprodukterecht befasst. Das Pharmarecht ist nicht allein einem der „klassischen“ Rechtsgebiete Privatrecht, Verwaltungsrecht oder Strafrecht zuzuordnen, sondern enthält je nach Regelungsmaterie Vorschriften aus allen drei Bereichen.
Eine allgemein gültige Definition gibt es nicht. Gleichwohl hat der Begriff Eingang in die juristische Fachliteratur gefunden. Wichtigstes Publikationsorgan ist die seit 1998 erscheinende Zeitschrift „Pharma Recht“ (PharmR). Der Verlag richtet auch den Deutschen Pharma Recht Tag aus, der einmal jährlich in Frankfurt am Main stattfindet.
Die Grundzüge des Arzneimittel- und Medizinpodukterechts gehören in Deutschland gem. § 14b Fachanwaltsordnung (FAO) zu den für den Fachanwalt für Medizinrecht nachzuweisenden besonderen Kenntnissen.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Pharmazie, Pharmakologie; Rechtswissenschaft, Jura
Schwerpunkt(e)
Fragen der Qualitätssicherung, Compliance und Haftung; Fragen des Gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere bezüglich pharma-rechtlicher Besonderheiten; methodische Bearbeitung von Rechtsfragen im Pharmarecht; Vermittlung der Grundlagen pharmawirtschaftlicher Zusammenhänge (auch in Verbindung mit Fragen des Erstattungsrechts); Vermittlung vertiefter Kenntnisse im Pharmarecht; Überblick über verwandte Themengebiete

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Sommersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
(1) Allgemeine Zugangsvoraussetzung für den Weiterbildungsmasterstudiengang ist

1. der Nachweis des Abschlusses eines fachlich einschlägigen Staatsexamens, Diploms oder Bachelor- bzw. Masterstudienganges im Bereich Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Pharmazie, Medizin, Naturwissenschaften oder der Nachweis eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses. Durch diesen Abschluss müssen vorbehaltlich der Regelung in § 4 Abs. 4 der Prüfungsordnung insgesamt mindestens 240 Leistungspunkte (LP) erworben worden sein, und



2. eine einschlägige Berufserfahrung von nicht unter einem Jahr.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag
Der berufsbegleitende Weiterbildungsmasterstudiengang "Pharmarecht" ist gemäß § 16 Abs. 3 des HHG gebührenpflichtig.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.04.2019 - 19.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 15.01.2019
Die Bewerbungsfrist(en) für Masterstudiengänge starten in der Regel zum 01.11.2018, in einigen Ausnahmefällen auch früher. Bitte informieren Sie sich entsprechend über unsere Homepage: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Es gibt für diese Studiengänge unterschiedliche Bewerbungsfristen, die Sie der Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen können: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gemäß Zulassungsbescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
gemäß Zulassungsbescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Von Ausnahmen abgesehen liegt der Bewerbungsschluss für Studiengänge mit Auswahlgesprächen oder Eignungsprüfungen am 15. Januar oder früher. Bitte informieren Sie sich hierüber auf unserer Homepage: www.uni-marburg.de/de/studium/studienangebot

Kontakt/Ansprechpartner

Philipps-Universität Marburg\ \ Fachbereich Rechtswissenschaften\ \ Savignyhaus
Hausanschrift
Universitätsstraße 6, 35032 Marburg
Telefon
06421 / 2821711
Telefax
06421 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Wolfgang Voit

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung