Hochschulkarte

Literaturvermittlung in den Medien

Philipps-Universität Marburg Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg Philipps-Universität Marburg (Foto: Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg)

Literaturvermittlung in den Medien, Master of Arts

Studienort, Standort
Marburg
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Absolventinnen und Absolventen eines fachlich einschlägigen Bachelor-Studiums im Bereich Literatur- oder Kulturwissenschaft mit germanistischen Fachanteilen oder eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses mit einer Gesamtnote von mindestens 2,7. \ Hochschulabschlüsse mit einem Fachanteil in der germanistischen Literaturwissenschaft von mindestens 48 Leistungspunkten berechtigen zur Zulassung. Hochschulabschlüsse mit einem geringeren Fachanteil in der germanistischen Literaturwissenschaft berechtigen dann zur Zulassung, wenn mind. 24 Leistungspunkte im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft und mind. 24 Leistungspunkte im Bereich Medien-, Literatur- oder Kulturwissenschaft erbracht worden sind.
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Der Studiengang ?Literaturvermittlung in den Medien? will Expert/inn/en für Gegenwartsliteratur und ihre Vermittlung im Kulturbetrieb ausbilden. Er beruht auf drei Säulen:
\

- In literatur- wie medienwissenschaftlicher forschungsnaher Lehre befähigt er dazu, das sich ständig ändernde kulturelle Feld zu beobachten, Neues zu erkennen, zu benennen und zu beurteilen.

- In unserer Lehrredaktion, in Praktika und in Projekten werden berufsrelevante Kompetenzen erworben, die es erlauben, sich in einem sich rasch ändernden ökonomischen und medialen Umfeld zu bewegen.

- Es werden literaturhistorische Kenntnisse vermittelt, denn die Gegenwart kann nur begreifen, wer um ihre Vorgeschichte weiß und über Vergleichsmaterial aus anderen Epochen und Kontexten verfügt.
\

Die auf historischen Kenntnissen und literaturwissenschaftlichen Fertigkeiten und Arbeitstechniken basierende, dabei aber praxis- und anwendungsorientierte Ausrichtung des Studiengangs dient nicht allein der Ausbildung und Förderung des eigenen fachwissenschaftlichen Nachwuchses. Allem voran vermittelt der Studiengang die Kompetenz, in den vielfältigen Tätigkeitsbereichen medialer Produktion, Distribution und Vermittlung von Literatur wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und Methoden einzubringen. Dadurch wird das Vermögen geschult, die mediale und kulturelle Praxis zu reflektieren und ihre Entwicklungen zu verstehen und zu benennen ? im Rahmen literarischer Einrichtungen, akademischer Forschung und Lehre, in der Verlags- oder Theaterarbeit, in der Medienpublizistik, in der Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit, in der Medienberatung, im breiten Sektor der Bildungsarbeit.
\

Durch die enge Kooperation mit der international renommierten Marburger Online-Zeitschrift literaturkritik.de ist ein unmittelbarer Zugang zum aktuellen Literaturbetrieb gewährleistet. In innovativen Lehrformaten wie der ?Lehrredaktion? arbeiten die Studierenden eigenständig unter professioneller Anleitung an Projekten, deren Ergebnisse im Rahmen dieser seit 1999 bestehenden Zeitschrift veröffentlicht werden können.

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Allgemeine Literaturwissenschaft; Germanistik; Medienwissenschaft
Schwerpunkt(e)
Kulturelle Praxis; Literarisches Leben und Mediengeschichte; Literatur-, Kultur- und Medientheorie

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.04.2019 - 19.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 15.01.2019
Die Bewerbungsfrist(en) für Masterstudiengänge starten in der Regel zum 01.11.2018, in einigen Ausnahmefällen auch früher. Bitte informieren Sie sich entsprechend über unsere Homepage: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Es gibt für diese Studiengänge unterschiedliche Bewerbungsfristen, die Sie der Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen können: www.uni-marburg.de/de/studium/bewerbung/bewerbungsfristen
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gemäß Zulassungsbescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
gemäß Zulassungsbescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Von Ausnahmen abgesehen liegt der Bewerbungsschluss für Studiengänge mit Auswahlgesprächen oder Eignungsprüfungen am 15. Januar oder früher. Bitte informieren Sie sich hierüber auf unserer Homepage: www.uni-marburg.de/de/studium/studienangebot

Kontakt/Ansprechpartner

Philipps-Universität Marburg\ \ Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften\ \ Institut für Neuere deutsche Literatur
Hausanschrift
Deutschhausstraße 3, 35032 Marburg
Telefon
06421 / 28-27019
Telefax
06421 / 28-27056
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
PD Dr. Manuel Bauer

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung