Der bilinguale (Deutsch und Englisch) Studiengang Master of Arts Linguistic and Literary Computing vermittelt Kenntnisse digitaler Ressourcen, Infrastrukturen und Verfahren in Verbindung mit philologischen Theorien und Ansätzen. Der Studiengang ist sowohl philologisch-linguistisch wie auch literaturwissenschaftlich ausgerichtet.

Schwerpunktbereiche des Studiengangs sind die corpusbasierte und computergestützte Linguistik sowie die Computerphilologie.

Zum Studiengang gehören ferner das Erlernen eigenständigen Programmierens sowie ein Sprachkurs zur Festigung der englischsprachigen Kompetenz (Niveau C1 bis C2 GER).

Der Studiengang ist inhaltlich in fünf Themenkomplexe untergliedert:
• Digital Humanities: Einführung
• Linguistic and Literary Computing
• Corpus- und Computerlinguistik
• Computerphilologie
• Englische Sprachkompetenz
• Informatik

Zu den Schwerpunkten:
Die Computerphilologie beschäftigt sich mit Fragen der medialen und digitalen Repräsentation von Texten aus der Literatur- und Kulturgeschichte. Hierbei geht es zum einen um Fragen der medialen Verfasstheit von Texten und deren digitale Aufbereitung in Editionen sowie die Sichtungs- und Untersuchungsmöglichkeiten, die vor allem das digitale Medium bereitstellt.

Die Corpus- und Computerlinguistik beschäftigt sich mit der computergestützten Analyse digitaler linguistischer Datensammlungen, sog. linguistischen Corpora, und Archiven sprachlich verfasster Daten. Die Studierenden lernen dabei, linguistische Fragestellungen so zu operationalisieren, das sich sich systematisch und reproduzierbar analysieren lassen.

Der Studiengang wird mit der Master-Thesis abgeschlossen.

Quelle: Technische Universität Darmstadt vom 17.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Allgemeine Literaturwissenschaft; Germanistik; Informatik; Linguistik
  • Schwerpunkt(e)
    Computerphilologie; Digitale Literaturwissenschaft; Grundlagen der Informatik; Interdisziplinäre Ansätze zwischen Philologie, Informatik und anderen Geisteswissenschaften; Korpus- und Computerlinguistik; Linguistik, Literaturwissenschaft, Sprach- und Literaturgeschichte; Nutzung und Analyse vielfältiger Datentypen; State-of-the-Art Software, Technologien, Programmieren; Techniken zur Sicherung des kulturellen Erbes
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    - Bachelor Abschluss in Anglistik, Germanistik, Digital Philology sowie stärker informatischen Studiengängen wie computerlinguistik; - Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 GER. Der Nachweis erfolgt über Schulzeugnisse oder Äquivalente.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    www.tu-darmstadt.de/studieren/studierende_tu/semestermine/
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Catharina Memminger
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad