Steuerlehre bezeichnet die wirtschaftswissenschaftliche Betrachtung von Steuern und ihrer Auswirkungen. Dies umfasst u. a. die optimale Höhe von Steuern sowie die Art der Besteuerung (durch Mengen-, Wert- oder Pauschalsteuer) und auch ihre Auswirkungen, insbesondere Steuerumgehungen wie Butterfahrten oder Ausweichreaktionen wie den Kauf nicht besteuerter Artikel.
Zur Wissenschaftsdisziplin Steuerlehre werden die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, die Steuerrechtswissenschaft und die finanzwissenschaftliche Steuerlehre gezählt. Die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre hat sich im Rahmen der Steuerlehre als jüngste Disziplin herausgebildet.

Quelle: Wikipedia

  • Studienfeld(er)
    Steuerrecht
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Die Teilnahme am Studiengang setzt neben der Hochschulzugangsberechtigung den Abschluss eines Studien- und Ausbildungsvertrags mit einem kooperierenden Unternehmen voraus. Bewerbungen hierzu sind direkt an die kooperierenden Unternehmen zu richten. Bitte beachten Sie die teils unterschiedlichen Bewerbungsfristen der einzelnen kooperierenden Unternehmen! Bitte beachten Sie dabei, dass Ihre Bewerbung i.d.R.schon ein Jahr vor Studienbeginn bei dem kooperierenden Unternehmen Ihrer Wahl eingegangen sein muss.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 18.02.2022
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad