In Orientierung an der internationalen Leitidee der Inklusion, wie sie u. a. auf der Salamanca-Konferenz und in der UN-Behindertenrechtskonvention formuliert wurde, zielt inklusive Bildung auf Bildungsprozesse ohne Aussonderung im Sinne einer Pädagogik der Vielfalt: Unterschiede und Differenzen - in der gemeinsamen Erziehung von Kindern verschiedener Begabungen oder Behinderungen, verschiedenen Geschlechts sowie verschiedener Religionen, Nationalitäten und sozialer Herkunft - werden ausdrücklich Wert geschätzt und „von Anfang an" als gegenseitige Ergänzung erlebt. Mit dem Erfahren von Gemeinsamkeit in Verschiedenheit im frühen Kindesalter wird der Grund gelegt für den respektvollen Umgang mit Heterogenität. Ausgehend von diesem Grundgedanken, verortet sich der B. A. Frühkindliche inklusive Bildung im aktuellen Diskurs der Integrations-/Inklusionspädagogik mit dem Ziel, Bildungsprozesse so zu gestalten, dass jedes Kind seine individuellen Kompetenzen entfalten kann. Bildungseinrichtungen sind dementsprechend gefordert, Chancengleichheit im Bildungssystem zu schaffen und Bildungsbenachteiligung, von der besonders Kinder mit Armutserfahrung, mit Migrationshintergrund und mit Behinderung betroffen sind, entgegen zu wirken. Um Bildungsgerechtigkeit zu gewährleisten, Teilhabe zu ermöglichen und partizipative Methoden in der Gestaltung von Bildungsprozessen umzusetzen, erwerben die Studierenden im Studiengang B. A. Frühkindliche inklusive Bildung differenziertes Fachwissen über den Umgang mit Verschiedenheit.

Quelle: Hochschule Fulda vom 04.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Soziale Arbeit
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    tzungen Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher mit staatlicher Anerkennung. Zusätzlich muss eine begleitende Teilzeitberufstätigkeit im Bereich der frühkindlichen Bildung (Kinder zwischen null und zehn Jahren) von wöchentlich mindestens 15 Stunden und maximal 22 Stunden nachgewiesen werden.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 18.02.2022
    Siehe: www.hs-fulda.de/studieren/mein-studium/studium-organisieren/semestertermine
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    02.05.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    02.05.2021 - 30.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    02.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    02.05.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad