Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) zählt zu einer sehr interdisziplinären Branche, in der sich die Fach- und Führungskräfte i. W. aus Ingenieuren aller Fachrichtungen, Betriebswirten, Informatikern und Juristen zusammensetzen. Planung, Betrieb und Management von Verkehrsdienstleistungen sowie Planung, Bau und Betrieb der zugehörigen Infrastruktur im ÖPNV sind komplexe Aufgaben, die neben spezifischem Fachwissen allgemeine Kenntnisse des ÖPNV und besonders die Fähigkeit, Zusammenhänge zwischen den spezifischen Fachgebieten verstehen und bewerten zu können, erfordern. Aufgrund veränderter rechtlicher Rahmenbedingungen, demografischer Veränderungen und finanzieller Zwänge erhöhen sich die Anforderungen an die Fach- und Führungskräfte, die im ÖPNV tätig sind.

Vor diesem Hintergrund sollen die im ersten Studiengang erworbenen fachspezifischen Kenntnisse durch zusätzliches interdisziplinäres Sach- und Methodenwissen erweitert und durch aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungen im ÖPNV ergänzt werden.

Neben der fachwissenschaftlichen Theorie- und Methodenausbildung steht der Anwendungsbezug im Vordergrund. Der Transfer von wissenschaftlichem Know-how in die berufliche Praxis ist somit Leitbild der Ausbildung.

Dementsprechend sollen Sie fachspezifisches Wissen erhalten, das Sie in der Verbindung mit theoretischem Basis- und Hintergrundwissen in die Lage versetzt, wissenschaftliche Erkenntnisse in die berufliche Praxis einzuordnen und sich weiteres Wissen anzueignen. Gleichzeitig sollen Sie methodisch-analytische Fähigkeiten erlangen, die Ihnen die Anwendung von spezifischen Methoden und Instrumenten im Kontext der beruflichen ÖPNV-Praxis erlaubt.

Der Master ÖPNV und Mobilität wurde vom Institut für Verkehrswesen der Universität Kassel und der Management School der Universität Kassel in Zusammenarbeit mit zahlreichen Unternehmen entwickelt, um neben der theoretisch-wissenschaftlichen Fundierung auch die Praxisrelevanz der Studieninhalte sicherzustellen. Der Studiengang ist modular aufgebaut und lässt Unterbrechungen des Studiums für die Teilnehmer zu. Abgegrenzte Themenbereiche werden in den Präsenzveranstaltungen, ergänzt um E-Learning-Aktivitäten und selbstständiges Literaturstudium, inhaltlich erschlossen, vertieft und angewendet. Der Studiengang umfasst sechs inhaltliche Module.

Quelle: Universität Kassel vom 19.03.2019

  • Studienfeld(er)
    Logistik, Transport, Verkehrswirtschaft; Verkehrstechnik
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss; Studienleistungen im Umfang von 210 Credits; Nachweis über mindestens 1 Jahr Berufserfahrung i.d.R. nach dem ersten Hochschulabschluss außerhalb der Hochschule; ggfs. werden Auflagen erteilt.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Studienbeiträge
2700.00 EUR / Semester
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Studienentgelt: 13.500 Euro (2.700 Euro je Semester) zzgl. studentischer Semesterbeitrag in Höhe von 143,30.
  • Vorlesungszeit
    01.10.2021 - 31.03.2022
    Semesterbeginn: 01. Oktober 2021 / Semesterende: 31.03.2022 Veranstaltungen zur Studieneinführung finden in der Regel von Montag bis Mittwoch der ersten Veranstaltungswoche statt.
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 01.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad