Der Bachelorstudiengang „Romanische Kulturen: Kommunikation, Sprache, Literatur" vermittelt sprach-, literatur- und kulturwissenschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten sowie eine solide mündliche und schriftliche Beherrschung der als Schwerpunkt gewählten Sprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch). Die kulturelle Vielfalt und die Bedeutung der romanischsprachigen Welt soll erfahrbar gemacht und nach Ursprüngen und interkulturellen Verbindungen untersucht werden.

Im Studiengang beschäftigen Sie sich intensiv mit der französischen, italienischen oder spanischen Sprache, Kultur und Literatur. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die kanonischen Themen der Romanistik und eine ausgezeichnete Allgemeinbildung mit historischer Tiefe. Der Unterricht in relativ kleinen Gruppen kommt vor allem Ihrer Sprachpraxis zugute. Besondere Aufmerksamkeit kommt dem fachsprachlichen Ausdruck im Deutschen und in der gewählten Fremdsprache zu. Durch den flexiblen Profilbereich haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium mehrsprachig und interdisziplinär zu gestalten.

Beim Auslandsstudium an einer unserer attraktiven Partnerhochschulen sammeln Sie wertvolle interkulturelle Erfahrungen und tauchen durch Ihre selbständige Projektarbeit in das Leben und die Kultur Ihres Gastlandes ein. Bei diesen Schritten werden Sie individuell angeleitet und betreut. Ein berufsorientierendes Praktikum gibt Ihnen Einblicke in mögliche Berufsfelder.

Das Studium des Bachelors „Romanische Kulturen: Kommunikation, Sprache, Literatur“ bereitet Sie auf eine große und vielfältige Palette an späteren Arbeitsmöglichkeiten vor.
Tätigkeitsfelder für Romanistinnen und Romanisten liegen beispielsweise in der universitären Forschung oder Hochschulpädagogik, als Angestellte in Archiven und Bibliotheken oder Museen. Allerdings können sie auch in Wirtschaftsunternehmen im Personalwesen, in der Kommunikation mit internationalen Partnern oder im Marketing eingesetzt werden. Ebenso vielfältig sind ihre Tätigkeiten im Bereich der europäischen und internationalen Organisationen und Institutionen. So kann man mit einem Romanistik-Studium als Basis durchaus als DolmetscherIn, DiplomatIn oder in der Öffentlichkeitsarbeit im Auswärtigen Amt arbeiten. Wen der Journalismus und die Medienbranche locken, der kann als JournalistIn für eine Zeitung schreiben, als AuslandskorrespondentIn für Rundfunk oder Fernsehen tätig sein, ebenso als LektorIn in Verlagen oder als PressesprecherIn in einer Stiftung.

Quelle: Philipps-Universität Marburg vom 27.04.2019

  • Studienfeld(er)
    Französisch; Italienisch; Kulturwissenschaft; Linguistik; Portugiesisch; Spanisch
  • Schwerpunkt(e)
    intensivierte Sprachausbildung; Kulturtransfer, Vergleich und Übersetzung
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 18.02.2022
    Veranstaltungsfreie Zeit über Weihnachten: 18.12.2021 - 07.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Jessica Bernhardt
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad