Logo

Nah- und Mitteloststudien, Master of Arts

  • Hochschule: Philipps-Universität Marburg
  • Studienort, Standort: Marburg
  • Abschluss: Master of Arts, Master of Arts
  • Zielgruppe: Absolventinnen und Absolventen eines fachlich einschlägigen vierjährigen Bachelorstudienganges im Bereich der Nah- und Mittelostwissenschaften oder eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses.
  • Semesterstart: Start: Wintersemester Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 2 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: konsekutiv
  • Studienformen: Vollzeitstudium
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Sprachen: Türkisch; Arabisch
  • Weitere Informationen: Philipps-Universität Marburg

Nah- und Mitteloststudien, Master of Arts

Logo

  • Hochschule: Philipps-Universität Marburg
  • Studienort, Standort: Marburg
  • Abschluss: Master of Arts, Master of Arts
  • Zielgruppe: Absolventinnen und Absolventen eines fachlich einschlägigen vierjährigen Bachelorstudienganges im Bereich der Nah- und Mittelostwissenschaften oder eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses.
  • Semesterstart: Start: Wintersemester Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 2 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: konsekutiv
  • Studienformen: Vollzeitstudium
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Sprachen: Türkisch; Arabisch
  • Weitere Informationen: Philipps-Universität Marburg

Der forschungsorientierte, einjährige Masterstudiengang Nah- und Mitteloststudien baut auf dem vierjährigen Bachelorstudiengang Nah- und Mitteloststudien (international) auf und vertieft die dort erworbenen fachwissenschaftlichen, sprachpraktischen und interkulturellen Kompetenzen. Die Studierenden werden sowohl auf eine selbständige wissenschaftliche Tätigkeit (Promotion) vorbereitet als auch in die Lage versetzt, komplexe Methoden anzuwenden und Fragestellungen zu bearbeiten. Zudem werden in dem fächerübergreifenden interdisziplinären Kolloquium gemeinsam aktuelle Forschungsthemen und Herangehensweisen diskutiert, so dass die Studierenden neben Präsentations- und Kommunikationskompetenzen auch Fähigkeiten im wissenschaftlichen Diskurs und Austausch erwerben. Auch der Wissenstransfer und die Übertragung von Kompetenzen auf andere Arbeitsfelder wird trainiert.

Der Studiengang zeichnet sich durch Interdisziplinarität aus: Sie belegen individuell nach Ihren Fähigkeiten und Interessen Module aus den Bereichen der Nah- und Mitteloststudien, ergänzt durch eine fachspezifische Sprachausbildung und unterlegt durch ein einleitendes Modul zu Theorien und Methodik in den Nah- und Mitteloststudien.

Der Masterstudiengang Nah- und Mitteloststudien gliedert sich in die Studienbereiche Basiskompetenz, Fachkompetenz und Abschlussbereich, denen jeweils verschiedene Module zugeordnet sind.

Der Studienbereich Basiskompetenz umfasst die beiden Module Sprachkompetenz und Theorien und Methodik in den Nah- und Mitteloststudien. Die Studierenden erwerben fachspezifische Sprachkenntnisse (Wahlpflichtmodul Arabisch oder Persisch). Im Pflichtmodul Theorien und Methodik vertiefen sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten wissenschaftlicher Herangehensweisen und bereiten sich so methodisch auf die Masterarbeit vor.

In den Studienbereichen Fachkompetenz (historisch und vergleichend) können die Studierenden flexibel im Rahmen der zwei Fachkompetenzmodule (Wahlpflichtmodule) aus dem bestehenden Angebot der nahostwissenschaftlichen Masterstudiengänge Veranstaltungen für die individuelle Schwerpunktbildung wählen. Im Bereich Fachkompetenz historisch beschäftigen sich die Studierenden mit historischen Entwicklungen und Strukturen im Nahen und Mittleren Osten aus den verschiedenen fachlichen Perspektiven. Die Studierenden erwerben dabei die Kompetenz, diese Entwicklungen (kultur-)historisch zu betrachten und zu analysieren. Im Bereich Fachkompetenz vergleichend erwerben die Studierenden die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge aus den Themenbereichen der verschiedenen Fachgebiete vergleichend zu analysieren.

Der Abschlussbereich umfasst die beiden Pflichtmodule Interdisziplinäres Kolloquium und Masterarbeit. Mit der Masterarbeit weisen die Studierenden nach, dass sie in der Lage sind, nahostwissenschaftliche Themen angemessen zu erfassen, zu erklären und zu präsentieren. Im Kolloquium präsentieren und diskutieren die Studierenden die Inhalte, Konzepte und Methoden ihrer Masterarbeit im gemeinsamen Austausch. Die Beschäftigung mit der Masterarbeit wird durch dieses interdisziplinäre Kolloquium begleitet und unterstützt.

Quelle: Philipps-Universität Marburg vom 06.03.2019

  • Studienfeld(er)
    Iranistik, Persisch; Islamische Studien; Orientalistik
  • Schwerpunkt(e)
    Vertiefung der im Bachelor erworbenen fachwissenschaftlichen, sprachpraktischen und interkulturellen Kompetenzen
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 18.02.2022
    Veranstaltungsfreie Zeit über Weihnachten: 18.12.2021 - 07.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Jessica Bernhardt
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad