Logo

Berufsbegleitendes Ingenieurstudium Product Development and Manufacturing, Master of Engineering

  • Hochschule: Hochschule RheinMain - Rüsselsheim
  • Studienort, Standort: Rüsselsheim
  • Abschluss: Master of Engineering, Master of Engineering
  • Zielgruppe: Ingenieur*innen des Maschinenbaus, der Feinwerktechnik, Verfahrenstechnik oder einer anderen technischen Fachrichtung einschließlich Wirtschaftsingenieurwesen.
  • Semesterstart: Start: SommersemesterStart: Wintersemester Sommer- und Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: konsekutiv
  • Studienformen: Teilzeitstudium; Berufsbegleitend
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Informationen: Hochschule RheinMain

Berufsbegleitendes Ingenieurstudium Product Development and Manufacturing, Master of Engineering

Logo

  • Hochschule: Hochschule RheinMain - Rüsselsheim
  • Studienort, Standort: Rüsselsheim
  • Abschluss: Master of Engineering, Master of Engineering
  • Zielgruppe: Ingenieur*innen des Maschinenbaus, der Feinwerktechnik, Verfahrenstechnik oder einer anderen technischen Fachrichtung einschließlich Wirtschaftsingenieurwesen.
  • Semesterstart: Start: SommersemesterStart: Wintersemester Sommer- und Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: konsekutiv
  • Studienformen: Teilzeitstudium; Berufsbegleitend
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Informationen: Hochschule RheinMain

Der Studiengang Product Development and Manufacturing ist ein berufsbegleitendes Master­studium, das höchste Berufs- und Karriere­chancen und die Chance zur Promotion bietet oder auch den Weg in den höheren öffentlichen Dienst ebnet. Die regelmäßigen Lehr­veranstaltungen finden Freitagnachmittag und Samstag statt. Hinzu kommt in jedem Semester ein dreitägiges Block­seminar.
Vermittelt werden aktuelle Kenntnisse zum Einsatz von Computer­techniken in maschinenbaunahen Ingenieurtätigkeitsfeldern. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf dem Zusammenspiel aller betrieb­lichen Bereiche und der optimalen Rechner­unter­stützung in Entwicklung, Konstruktion und Fertigung.

Produktionsplanung und -steuerung sowie Lifecycle Management sind genauso wie die Nutzung von Management Informationssystemen entscheidende Faktoren für den Erfolg eines Unternehmens. Veränderungsprozesse zu gestalten und Organisationsstrukturen zu entwickeln, können ebenso reizvolle Aufgaben sein wie die computerunterstützte Prozessplanung und Fertigung oder das Qualitätsmanagement.

Quelle: Hochschule RheinMain vom 22.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Produktionstechnik
  • Schwerpunkt(e)
    Konstruktion mit CAD; Maschinenbau; Produktionsplanung; Produktionssteuerung
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Studienabschluss Maschinenbau, Feinwerktechnik, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar mit i.d.R. 210 Credit Points und Gesamtnote 2,0. Ist Gesamtnote schlechter: Nachweis über besondere berufliche Qualifikation. Zusätzlich wird ein Arbeitsverhältnis in einem ingenieurorientierten Beruf erwartet.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 18.02.2022
    In einzelnen Fachbereichen/Studiengängen abweichende Vorlesungszeiten; siehe Webseite: www.hs-rm.de/semestertermine
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 27.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad