Hochschulkarte

Polnisch

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald „Rubenowplatz Greifswald“ von Markus Studtmann - privat. Über Wikimedia Commons. Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Foto: „Rubenowplatz Greifswald“ von Markus Studtmann - privat. Über Wikimedia Commons.)

Polnisch, I. Staatsprüfung für Lehramt an Gymnasien

Studienort, Standort
Greifswald
Abschluss
I. Staatsprüfung für Lehramt an Gymnasien
Abschlussgrad
Staatsexamen
Lehramt für
Lehramt für die allgemeinbildenden Fächer der Sekundarstufe II und das Gymnasium (auch Gesamtschulen
Regelstudienzeit
10 Semester
Akkreditierung
Nein
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Was ist "Polnisch"?

Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Zu ihren engsten Verwandten zählen das Kaschubische und die sorbischen Sprachen, große Ähnlichkeiten bestehen auch zum Tschechischen und Slowakischen.
Neben ihrem Status als Amtssprache Polens gehört sie seit dem Jahr 2004 zu den 24 Amtssprachen der Europäischen Union. Polnisch ist mit etwa 48 bis 55 Millionen Sprechern nach dem Russischen und vor dem Ukrainischen die slawische Sprache mit der zweitgrößten Sprecherzahl.

Polnisch wird mit dem lateinischen Alphabet geschrieben, ergänzt um die Buchstaben Ą, Ć, Ę, Ł, Ń, Ó, Ś, Ź und Ż. Mit der Pflege der polnischen Sprache ist der Polnische Sprachrat beauftragt. Die Wissenschaft, die sich mit der polnischen Sprache, Literatur und Kultur beschäftigt, heißt Polonistik.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Polnisch; Polnisch (Lehramt)
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • einer Eignungsprüfung

Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach in Verbindung mit
  • dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Anmerkung

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.04.2019 - 13.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 15.01.2019
Höhere Fachsemester: 01.02.2019-28.02.2019
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
keine
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
04.02.2019 - 29.03.2019
einige Fächer haben eine verkürzte Einschreibefrist bis zum 01.03.2019
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
über Uni-Assist e.V.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
über Uni-Assist e.V.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
15.07.2019 - 09.08.2019
Nachfrist (gebührenpflichtig): 10.08.2019-06.09.2019
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
04.02.2019 - 29.03.2019
bei n.c.-Fächern: gemäß Zulassungsbescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Eignungsprüfung Kunst, Kunst und Gestaltung (Mappe): 01.12.2018 (Studienbeginn Wintersemester) Eignungsprüfung Kirchenmusik, Musik: keine (Studienbeginn Wintersemester)

Kontakt/Ansprechpartner

Zentrale Studienberatung
Hausanschrift
Rubenowstraße 2, 17489 Greifswald
Telefon
03834 / 420 1293
Telefax
03834 / 420 1255
Leiter
Ansprechpartner
Herr Stefan Hatz
Telefon
03834 / 420 1297
Telefax
03834 / 420 1255

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung