Hochschulkarte

Interdisziplinäre Physiotherapie-Motologie-Ergotherapie

Hochschule Emden/Leer „Flug Emden 2010 132“ von Bin im Garten - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Hochschule Emden/Leer (Foto: „Flug Emden 2010 132“ von Bin im Garten - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Interdisziplinäre Physiotherapie-Motologie-Ergotherapie, Bachelor

Studienort, Standort
Abschluss
Bachelor
Abschlussgrad
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
6 Semester
Akkreditierung
Ja
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
das Studium besteht aus 2 Studienabschnitten:

1. Studienabschnitt: Ausbildung an einer entsprechenden kooperierenden Fachschule

2. Studienabschnitt: Studium an der HS Emden/Leer (3 Semester). Bewerberinnen für Motologie, die zeitgleich an einer kooperierenden Fachschule ihre Ausbildung absolvieren, bewerben sich zum Wintersemester

Was ist "Ergotherapie"?

Die Ergotherapie (von altgriechisch ἔργον érgon, deutsch ‚Werk‘, ‚Arbeit‘ und θεραπεία therapeía ‚Dienst‘, ‚Behandlung‘) ist eine Therapieform, die sich mit der Ausführung konkreter Betätigungen und deren Auswirkungen auf den Menschen und dessen Umwelt befasst. Beeinträchtigungen werden durch den gezielten Einsatz von individuell sinnvollen Tätigkeiten behandelt. Dabei nehmen die persönliche und sozio-kulturelle Bedeutung der Tätigkeit, deren Auswirkung auf die Gesundheit und deren Wechselwirkungen mit der Umwelt einen hohen Stellenwert ein.
Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten (DVE) definiert die Ergotherapie folgendermaßen:

Überschneidungen bestehen zum verwandten Arbeitsfeld der Physiotherapie.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Ergotherapie; Physiotherapie; Therapien, andere
Schwerpunkt(e)
Ergotherapie; Motologie; Physiotherapie

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Sommersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
neben einer Hochschulzugangsberechtigung muss entweder bereits eine entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung (Quereinsteiger) oder ein Ausbildungsplatz an einer kooperierenden Fachschule vorliegen.

Quereinsteiger müssen außerdem die Teilnahme an Hochschulmodulen sowie die erfolgreiche Zugangsprüfung nachweisen.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule

Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach in Verbindung mit
  • dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Anmerkung
nach Abschluss einer entsprechenden 3-jährigen Berufsausbildung muss eine mind. 3-jährige Berufsausübung nachgewiesen werden

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
24.09.2018 - 25.01.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Master "Applied Life Sciences": 15.09.2018 (eine Anmeldung über das Online-Portal ist nicht möglich, bewerben Sie sich direkt bei der Hochschule [email protected])
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gem. Zul.-Bescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Master "Industrial Informatics": 30.04.2018 Master "Technical Management": 30.04.2018 Master "Maritime Operations": 01.03.2018
Einschreibefrist für die Rückmeldung
15.06.2018 - 30.06.2018
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
gem. Zul.-Bescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung