Hochschulkarte

Bildungswissenschaften

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover „Audimax Building University Hanover Germany“ von ChristianSchd Christian Schröder - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Foto: „Audimax Building University Hanover Germany“ von ChristianSchd Christian Schröder - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Bildungswissenschaften, Master of Arts

Studienort, Standort
Hannover
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Was sind "Bildungswissenschaften"?

Bildungswissenschaften ist ein etwa seit 1968 vor allem in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Südtirol, aber auch in Deutschland gebräuchlicher Sammelbegriff für verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, z. B. Bildungsökonomie, Pädagogik, Pädagogische Psychologie oder Pädagogische Soziologie (Bildungssoziologie), die sich im weitesten Sinne mit Bildung beschäftigen.
Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt in Österreich wurde 1970 als „Hochschule für Bildungswissenschaften“ gegründet und führte von 1975 bis 1993 den Namen „Universität für Bildungswissenschaften“. An einigen Universitäten ist der Begriff die Fakultätsbezeichnung, z. B. in Duisburg-Essen, Koblenz-Landau, Wien, Klagenfurt und in Bozen. An anderen Universitäten steht die Bezeichnung „Bildungswissenschaften“ für ein eigenständiges Studienfach, z. B. in Hagen, Hannover, Lüneburg oder Twente, oder ist Bestandteil der Lehramtsausbildung, z. B. in Bonn, Dresden, Leipzig, Saarbrücken oder Mainz. In Baden-Württemberg wandelten sich die Pädagogischen Hochschulen in sogenannte "Zentren für Bildungswissenschaften" im Universitätsrang mit eigenständigem Promotions- und Habilitationsrecht. Sie betreiben Grundlagenforschung zum Phänomen "Bildung" und erarbeiten in Praxisanbindung Erkenntnisse, wie Bildungs-, Lehr- und Lernprozesse initiiert und vermittelt werden können. Das Aufgabenfeld erstreckt sich auch auf Felder wie die Gesundheits-, Kultur- und Medienbildung und betrifft alle Altersstufen von der Elementarpädagogik bis zur Erwachsenenfortbildung.Der Terminus weist im Gegensatz zur früheren, eher geisteswissenschaftlich geprägten Pädagogik auf den interdisziplinären und ganzheitlichen Charakter der Fragestellungen, Methoden, Untersuchungen und Studiengänge hin.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Berufspädagogik; Bildungswissenschaften; Erwachsenenbildung
Schwerpunkt(e)
Berufs- und Betriebspädagogik; Erwachsenenbildung/ Weiterbildung; Kultur- und Medienbildung; Pädagogisches Fallverstehen

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Örtliche Zulassungsbeschränkung,zwingend mit NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Für die Zulassung zum Studium wird ein Bachelorabschluss in einem Zwei-Fach-Bachelor mit bildungswissenschaftlichem Anteil oder ein Abschluss in einem fachlich eng verwandten Studiengang vorausgesetzt.

Abweichend davon können Bewerberinnen und Bewerber mit einem nicht fachlich eng verwandten

Bachelorabschluss zugelassen werden, wenn diese entweder über eine fachlich eng verwandte, abgeschlossene

berufliche Vorbildung verfügen oder einschlägige Berufserfahrungen im Umfang von mindestens einem Jahr

nachweisen können.

Weitere Vorraussetzungen (z. B. Sprachkenntnisse) finden Sie in der Zugangsordnung dieses Studienganges.

www.uni-hannover.de/zugangsordnung
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.10.2018 - 02.02.2019
Unterbrechung vom 24.12.18 bis zum 06.01.19
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.06.2018 - 15.07.2018
Abweichungen sind bei einzelnen Masterstudiengängen möglich. Bitte beachten Sie die Angaben unter www.uni-hannover.de/studienbewerbung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
01.06.2018 - 30.09.2018
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Es gibt keine gesonderten Fristen für EU-Bürger.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Die Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer variiert je nach Studiengang (entweder 30.05.2018 oder 15.07.2018). Die Information finden Sie in unserem Studienangebot bei dem jeweiligen Studiengang.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
07.07.2018 - 21.07.2018
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Es gelten die regulären Bewerbungsfristen zum Wintersemester. Bitte informieren Sie sich bei dem jeweiligen Studiengang über abweichende Fristen.
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Für einige Studiengänge müssen Sprachnachweise oder Eignungsprüfungen abgelegt werden. Informationen finden Sie unter www.uni-hannover.de/voraussetzungen

Kontakt/Ansprechpartner

Philosophische Fakultät\ \ Studiendekanat
Hausanschrift
Wilhelm-Busch-Str. 4, 30167 Hannover
Telefon
0511 / 762-5493
Telefax
0511 / 762-3158
Ansprechpartner weiterführendes Studium

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung