Hochschulkarte

Universität Osnabrück

Universität Osnabrück „Osnabrueck-Uni-31-2-Informatik“ von User:Kolossos - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Universität Osnabrück (Foto: „Osnabrueck-Uni-31-2-Informatik“ von User:Kolossos - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Europäisches Regieren: Markt-Macht Gemeinschaft, Master

Studienort, Standort
Osnabrück
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Absolventen eines Bachelorstudiengangs Europäische Studien, eines 2-Fächer-Bachelor-Studiengangs Politikwissenschaft, eines Bachelorstudiengangs Social Sciences mit dem Major Politikwissenschaft oder vergleichbarer Studienabschlüsse
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium; Internationaler Studiengang
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch
Anmerkungen zum Studiengang
Der Masterstudiengang beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Markt, Macht und Gemeinschaft sowie mit den Spannungen innerhalb dieser drei Dimensionen. Im Zentrum stehen dabei die normativen Grundlagen der Europäischen Integration, die Analyse des Status Quo und die Entwicklungsperspektiven der Europäischen Union. Gleiches gilt für die Außenbeziehungen der Europäischen Union, wo ihre Rolle als Weltmarkt, als Weltmacht und Beziehungen zur Weltgesellschaft kontrovers diskutiert werden.
\

In dem fünf fachspezifische Pflichtmodule umfassenden Kernprogramm wird verdeutlicht, wie Markt, Macht und Gemeinschaft als Orientierungspunkte in analytisch-deskriptiven Untersuchungen und in politisch-normativen Konzepten Verwendung finden, um zu einem besseren Verständnis des Regierens in Europa zu gelangen. Die Modulstruktur sieht zudem ein frei wählbares studiengangsübergreifendes Angebot vor. Eine dritte Komponente bietet der Qualifizierungsbereich, der dem ergänzenden Erwerb und der Vertiefung berufs- und forschungspraktischer Kompetenzen gewidmet ist und sowohl von Fachwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern als auch erfahrenen Praxisexpertinnen und -experten gestaltet wird. Ein verbindliches Forschungsseminar bietet anschließend die Möglichkeit zur Durchführung kleinerer Forschungsprojekte und bereitet so auf die Masterarbeit vor.
\

Der Masterabschluss

eröffnet die Möglichkeit zur Promotion und bei entsprechender Studiengangsplanung/Vorliegen der jeweiligen Voraussetzungen den Zugang zu etwaigen Promotionsstudiengängen; dementsprechend zum Promotionsstudiengang ?Migrationsforschung und Interkulturelle Studien? an der Universität Osnabrück.

Der Abschluss

qualifiziert zudem für eine Vielzahl anspruchsvoller Tätigkeiten mit Europabezug in und außerhalb Deutschlands. Dazu zählen z. B. Tätigkeiten bei der EU-Kommission, in der Regionalpolitik, in nationalen und internationalen Nichtregierungsorganisationen, in der Privatwirtschaft oder in der Presse-, Öffentlichkeits- und Medienarbeit.

Was versteht man unter "Europäisches Regieren: Markt-Macht Gemeinschaft"?

Der sozialwissenschaftliche Masterstudiengang beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Markt, Macht und Gemeinschaft sowie den Spannungen innerhalb dieser drei Dimensionen. Im Zentrum stehen dabei die normativen Grundlagen der Europäischen Integration, die Analyse des Status Quo und die Entwicklungsperspektiven der Europäischen Union (EU). Gleiches gilt für die Außenbeziehungen der EU, wo ihre Rolle als Weltmarkt, als Weltmacht und Beziehungen zur Weltgesellschaft kontrovers diskutiert werden.

Quelle: Universität Osnabrück vom 01.11.2018

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Europäische Studien
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Bachelorabschluss in Politik- bzw. Sozialwissenschaft, Europäische Studien, im 2-Fächer-Bachelor-Studiengang Politikwissenschaft der Universität Osnabrück oder eine vergleichbare fachliche Qualifikation. Zudem Nachweis von Kenntnissen der deutschen sowie der englischen Sprache auf dem Sprachniveau B1 nach dem GERR. Eignungsnachweis über Motivationsschreiben und ggf. über einschlägige Vorqualifikationen (Projekte, wissenschaftliche Arbeiten).
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.10.2018 - 09.02.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.05.2018 - 15.07.2018
im Online-Verfahren
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.08.2018 - 30.09.2018
im Online-Verfahren
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gem. Zul.-Bescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
01.07.2018 - 31.07.2018
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
gem. Zul.-Bescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Universität Osnabrück, Fachbereich Sozialwissenschaften
Hausanschrift
Seminarstraße 33, 49069 Osnabrück
Telefon
0541 / 969-4632
Telefax
0541 / 969-4017
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Andrea Lenschow

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung