Hochschulkarte

Zulassungsfreie Studiengänge an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig „Hbk braunschweig bibliothek“. Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (Foto: „Hbk braunschweig bibliothek“. Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons.)

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig Logo Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Staatliche Kunst- und Musikhochschule
Johannes-Selenka-Platz 1
38118 Braunschweig


Telefon: 0049 (0)531 391-9122
Telefax: 0049 (0)531 391-9292
Web: www.hbk-bs.de
Facebook: https://www.facebook.com/hbkbs

Wissenswertes

Gründungsjahr: 1963
Studierendenanzahl: 1.014 (WS 2017/2018)
Promotionsrecht: Ja
Habilitationsrecht: Ja

Über die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK Braunschweig) ist eine 1963 gegründete Kunsthochschule in Braunschweig. Der Campus befindet sich am Johannes-Selenka-Platz, welcher nach dem Hofbuchbindermeister Johannes Selenka benannt ist. Zum Campusgelände gehören unter anderem ein von 1934 bis 1935 nach Plänen des Architekten Hans Bernhard Reichow als Bekleidungsamt erbautes Gebäude sowie der mexikanische Pavillon auf der Expo 2000 nach einem Entwurf des Architekten Ricardo Legorreta. Dieser hat sich nach dem Aufbau in Braunschweig nach und nach zum Wahrzeichen der HBK Braunschweig entwickelt.

Quelle: Wikipedia


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung