Weltweit steigt der Energiebedarf pro Jahr um 2,1 Prozent. Spätestens Mitte des 21. Jahrhunderts ist dieser Bedarf nicht mehr mit den gegenwärtigen Methoden und Technologien zu decken. Zur Speicherung und Veredelung von Energie werden beispielsweise komplexe Netze benötigt, die auf globaler und lokaler Ebene die Energieverfügbarkeit sichern. Die Versorgung mit Energie und Rohstoffen ist eine der großen Herausforderung der kommenden Jahrzehnte.

Der Bachelor-Studiengang Energie und Rohstoffe an der TU Clausthal wird wesentlich vom Institut für Bergbau, vom Institut für Erdöl-/Erdgastechnik sowie vom Institut für Geotechnik und Markscheidewesen getragen.

Der Bachelor-Studiengang Energie und Rohstoffe untergliedert sich in zwei wählbare Studienrichtungen:

- Energie- und Rohstoffversorgungstechnik
- Petroleum Engineering

Im Rahmen des Bachelor-Studienganges Energie und Rohstoffe mit der Studienrichtung Energie- und Rohstoffversorgungstechnik werden insgesamt 21 Module angeboten. In den ersten 10 Modulen werden die erforderlichen mathematischen, natur- und ingenieurwissenschaftlichen sowie die wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Grundlagen vermittelt. Diese bilden die Grundlage für das sich anschließende Fachstudium mit den folgenden fachlichen Schwerpunkten:

- Gewinnung von mineralischen Rohstoffen im Tagebau und Tiefbau
- Aufbereitungstechnik
- Vermessungskunde sowie Geo-Informationssysteme
- Bodenmechanik und Felsmechanik
- Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
- Berg- und Umweltrecht

Des Weiteren werden die Präsentationstechniken erlernt und eine Bachelor-Abschlussarbeit angefertigt.

Quelle: Technische Universität Clausthal vom 29.10.2018

  • Studienfeld(er)
    Bergbau; Geotechnik; Vermessungswesen
  • Schwerpunkt(e)
    Bergbau; Energie- und Rohstoffversorgungstechnik; Erd- und Grundbau; Erdgastechnik; Erdölgeologie; Erdöltechnik; Felsmechanik; Petroleum Engineering; Tagebautechnik; Tiefbohrtechnik
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Bewerber sollten allg. Abitur oder eine Technische Fachhochschulreife besitzen. Zulassung auch für Techniker, Meister und Berufserfahrene möglich.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach
    • in Verbindung mit dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Vorbereitende Kursangebote
Ja
Mathevorkurs
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
Kontakt Studieren ohne schulische HZB
  • Vorlesungszeit
    26.10.2020 - 13.02.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Markus Döring
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad