Hochschulkarte

Inklusive Pädagogik & Kommunikation

Universität Hildesheim Daniel Kunzfeld Universität Hildesheim (Foto: Daniel Kunzfeld)

Inklusive Pädagogik & Kommunikation, Master

Studienort, Standort
Hildesheim
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Das Weiterbildungsprogramm richtet sich an alle Personen aus dem Bildungsbereich, die eine nachhaltige und uneingeschränkte Teilhabe von Menschen im Bereich Bildung mitgestalten wollen: - Pädagogische Mitarbeiter_innen - Berater_innen aus pädagogischen Kontexten - Sachgebiets- oder Fachbereichsleiter_innen - Schulentwicklungsberater_innen Die hohe Diversität der Zielgruppe wird durch die Studierenden als bereichernd in der Diskussion des Themas Inklusion wahrgenommen.
Regelstudienzeit
4 Semester
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
weiterbildend
Studienformen
Berufsbegleitend
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen

Was ist "Pädagogik"?

Pädagogik (Wortbildung aus altgriechisch παιδαγωγικὴ τέχνη paidagōgikḗ téchnē = „Technik“, „Kunst“, „Wissenschaft“ der Kindesführung) und Erziehungswissenschaft sind Bezeichnungen für eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Theorie und Praxis von Bildung und Erziehung hauptsächlich von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzt.
Die Unterscheidung der Bezeichnungen ist vornehmlich historisch zu betrachten: Nach heutigem Verständnis kommt der Erziehungswissenschaft die Doppelrolle zu, als Reflexionswissenschaft Bildungs- und Erziehungszusammenhänge zu erforschen, aber als Handlungswissenschaft auch Vorschläge zu machen, wie Bildungs- und Erziehungspraxis gestaltet und verbessert werden kann.
Pädagogik bzw. Erziehungswissenschaft wird an Schulen auch als eigenständiges Fach unterrichtet, so in einigen deutschen Bundesländern an Gymnasien und Gesamtschulen als Fach des sozialwissenschaftlichen Bereichs der Gymnasialen Oberstufe und in anderer Form und Schwerpunktsetzung in der Erzieherausbildung. Die Bildungswissenschaft beschäftigt sich mit einer ganzheitlichen Ansicht des lebenslangen Bildungs- bzw. Lernprozesses, stützt sich hierbei auf erziehungswissenschaftliche, pädagogische, psychologische und soziologische Theorien und Erkenntnisse.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Berufspädagogik; Sonderpädagogik, inklusive Pädagogik
Schwerpunkt(e)
Inklusive Pädagogik

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Hinweis: Quereinstieg auch im Sommersemester möglich! Für den Zugang zum Masterstudium ist ein Hochschulabschluss erforderlich. Voraussetzung ist, dass die Berwerber_innen a) entweder an einer deutschen Hochschule oder an einer Hochschule, die einem der Bologna-Signatarstaaten angehört, einen Hochschulabschluss eines mindestens 4-jährigen Studiums (Regelstudienzeit) erworben hat, oder an einer deutschen Hochschule oder an einer Hochschule, die einem der Bologna-Signatarstaaten angehört, einen Hochschulabschluss eines mindestens 3-jährigen Studiums (Regelstudienzeit) erworben hat und zusätzlich entweder weitere an einer Hochschule erbrachte Leistungen im Umfang von bis zu 60 Leistungspunkten oder eine bis zu sechsjährige Berufserfahrung in studienrelevanten Aufgabenfeldern / herausgehobenen Gestaltungsaufgaben in pädagogischen Einrichtungen nachgewiesen hat, die in einem fachlichen Zusammenhang mit dem abgeschlossenen Hochschulstudium beziehungsweise dem Masterstudiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation stehen, wobei jedes Jahr Berufserfahrung ab dem zweiten Jahr einem Umfang von 12 Leistungspunkten entspricht und insgesamt 60 Leistungspunkte nachgewiesen sein müssen, oder an einer anderen ausländischen Hochschule einen gleichwertigen Abschluss erworben hat; die Gleichwertigkeit wird nach Maßgabe der Bewertungsvorschläge der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen beim Sekretariat der Kultusministerkonferenz (www.anabin.de) festgestellt, b) die besondere Eignung gemäß Absatz 4 nachweist. Abweichend von Absatz a) kann die Auswahlkommission unter den nachfolgenden Bedingungen Bewerberinnen und Bewerber zulassen, die entweder an einer deutschen Hochschule oder an einer Hochschule, die einem der Bologna-Signatarstaaten angehört, einen Hochschulabschluss eines mindestens 3-jährigen Studiums (Regelstudienzeit) erworben haben. Die Zulassung ist mit der Auflage versehen, bis zur Zulassung zum Modul Masterarbeit weitere, fachlich zum Studiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation passende Leistungspunkte aus Studium (z.B. Module der wissenschaftlichen Weiterbildung oder anderen Studiengängen) im Umfang von bis zu 60 Leistungspunkten zu erbringen oder eine zusätzliche bis zu fünfjährige Berufserfahrung in studienrelevanten Aufgabenfeldern / herausgehobenen Gestaltungsaufgaben in pädagogischen Einrichtungen nachzuweisen, wobei jedes Jahr Berufserfahrung einem Umfang von 12 Leistungspunkten entspricht und insgesamt 60 Leistungspunkte nachgewiesen sein müssen. Dies gilt auch für Studiengänge gemäß Absatz a) 3. Spiegelstrich. Studierende, die nicht über ein Erststudium mit vierjähriger sondern dreijähriger Regelstudienzeit verfügen, können für die Zulassung Kompetenzen angerechnet bekommen, die sie aus Berufspraxis, Projekten, Ehrenamt, Trainings oder anderen Tätigkeiten erworben haben. Hierfür steht den Bewerbern ein gesondertes Antragsformular bei den Bewerbungsunterlagen zur Verfügung. Die Studiengangskoordinatorin berät Studierende zu diesen Fragen individuell.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
19.10.2020 - 05.02.2021
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
02.06.2020 - 20.08.2020
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
02.06.2020 - 20.08.2020
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
-
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
02.06.2020 - 20.08.2020
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
02.06.2020 - 20.08.2020
Einschreibefrist für die Rückmeldung
-
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
-
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Universität Hildesheim Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft
Hausanschrift
Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim
Telefon
05121 / 883 10132
Telefax
05121 / 883 10133
Internetseite
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Dr. Mona Saleh
Telefon
/
Telefax
/
E-Mail

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 26.12.2020

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung