Im Mittelpunkt des Masterstudiengangs Literarisches Schreiben und Lektorieren (M.A.) steht die Arbeit an einem eigenen erzählerischen, lyrischen, szenischen, essayistischen oder kulturjournalistischen Projekt. Dieses Projekt soll zu Beginn des Studiums in einem Konzeptpapier grob umrissen sein und wird dann von den Lehrenden des Studiengangs während des Studiums intensiv betreut.

Um das Schreiben herum werden Seminare angeboten, die es möglich machen, Ihre eigene Literaturwerkstatt zu beobachten, zu verstehen und zu optimieren. Zugleich werden Sie in die literatur- und kulturbetrieblichen Kontexte eingeführt.

Quelle: Universität Hildesheim vom 17.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Literarisches Schreiben
  • Schwerpunkt(e)
    Inszenierung von Literatur; Kulturforschung; Kulturmanagement; Literaturvermittlung
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Erwerb eines Bachelorabschlusses in einem geistes- oder kulturwissenschaftlichen bzw. künstlerisch-praktischen Studiengang. Der Nachweis der besonderen künstlerischen Eignung: Für die Zulassung ist der Nachweis der besonderen künstlerischen Eignung notwendig. Dieser Nachweis wird in einem gestuften zweiteiligen Verfahren erbracht: 1. Teil: Schriftliche Bewerbung 2. Teil: Auswahlgespräch
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    25.10.2021 - 11.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad