Ziel des forschungsorientierten Masterstudiengangs „Marine Umweltwissenschaften“ ist die vertiefende Ausbildung von qualifizierten Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern in den Wis-sensgebieten und Methoden der modernen marinen Umweltwissenschaften und deren Anwendungs-feldern, insbesondere in Flachmeer- und Küstensystemen.

Die Studierenden werden befähigt, selbstständig und im Team wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen sowie deren Bedeutung für die Gesellschaft und die berufliche Praxis zu erkennen. Dabei basiert die Qualifizierung auf einer ausgewogenen Mischung aus Theorie und Praxis. Möglichkeiten zu individuellen fachlichen Vertiefungen bieten die erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen für eine erfolgreiche Berufstätigkeit in den vielfältigen Tätigkeitsfeldern der Umweltwissenschaften.

Das Masterstudium gliedert sich in:
den Pflichtbereich mit den Modulen
• Einführung in die marinen Umweltwissenschaften (6 KP), das anhand von inhaltlichen und methodischen Vorlesungen den interdisziplinären Ansatz der Marinen Umweltwissenschaften erläutert,
• Umweltwissenschaftliches Forschungspraktikum (12 KP), das in selbstständiges wissen-schaftliches Arbeiten einführt,
Masterabschlussmodul (30 KP), das die Masterarbeit und das Abschlusskolloquium umfasst;

den Wahlpflichtbereich Basis (WPB, 4 Module a 6 KP), der mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen und zentrale Aspekte der interdisziplinä-ren Umweltwissenschaften vermittelt, um das interdisziplinäre Studium der Marinen Umwelt-wissenschaften für Studierende der unterschiedlichen Bachelor-Abschlüsse erfolgreich auf Master-Niveau zu ermöglichen.

Im Wahlpflichtbereich Basis wählen die Studierenden jeweils ein Modul aus den Bereichen
• Umweltphysik und Ozeanographie
• Marine Chemie und Umweltanalytik
• Marine Biologie
• Mathematische Modellierung

Der Wahlpflichtbereich soll am Ende des 1. Semesters abgeschlossen sein.

den Wahlpflichtbereich Fach (WPF, 8 Module a 6 KP), der vertiefende Module aus folgenden den Bereichen umfasst
• Mathematische Modellierung, Ozeanographie (WPF Physik)
• Geochemie, Analytik (WPF Chemie)
• Biologie, Ökologie (WPF Bio)
• Exkursionen, Programmierkurse, Tauchkurse, etc (WPF Extra)

Aus jedem Bereich muss mindestens ein Modul belegt werden. Aus dem Bereich WPF Extra dürfen maximal 3 Module belegt werden.

Quelle: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 12.02.2019

  • Studienfeld(er)
    Biologie; Ozeanographie; Umweltwissenschaft
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    - Bachelorabschluss oder diesem gleichwertigen Abschluss in einem fachlich geeigneten vorangegangenen Studiengang der Umweltwissenschaften, der Meerestechnik oder in einem anderen fachlich geeigneten Studiengang, der die Schwerpunkte (Biologie/Ökologie, Geochemie/Analytik, Physik/Modellierung, Meerestechnik/Marine Sensorik) vermittelt hat
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 04.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    15.05.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    16.07.2021 - 15.10.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    15.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    15.05.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad