Der Studiengang Media & Interaction Design verbindet ein grundständiges Design-Studium mit Grundlagen der Informationstechnologie, Psychologie und Kommunikationstheorie. Absolventinnen und Absolventen kennen sich mit dem Design, den technologischen Grundlagen und den Prinzipien der menschlichen Wahrnehmung aus. So können sie komplexe System-Abläufe so zu gestalten, dass Benutzerinnen und Benutzer intuitiv, mit Freude und effektiv mit digitalen Geräten und Dienstleistungen umgehen können.

Nach dem Studium arbeiten die Absolventinnen und Absolventen beispielsweise in IT-Firmen, New Media- und Web-Agenturen, Werbe- und Eventagenturen oder in der Spieleindustrie.

Der Studiengang Media & Interaction Design hat ein künstlerisch-wissenschaftliches Profil. Absolventinnen und Absolventen sind zu wissenschaftlicher Arbeit und Methodik qualifiziert und sowohl zur praktisch-analytischen als auch zur künstlerischen Auseinandersetzung mit fachspezifischen und fachverwandten Themen und zur Entwicklung von praktischangewandten wie auch künstlerischen Ausdrucksformen befähigt. Absolventinnen und Absolventen sind zur methodischen projektorientierten Konzeption und Gestaltung durch Menschen genutzter interaktiver Prozesse auf Basis digitaler Technologien befähigt, zum Zweck der wissenschaftlich fundierten Entwicklung unmittelbar umsetzbarer
Gestaltungslösungen, oder der wissenschaftlichen oder künstlerischen Auseinandersetzung mit aktuellen Phänomenen und Entwicklungen der Erscheinung und Wirkung digitaler Interaktionsprozesse zur Entwicklung innovativer und gesellschaftlich relevanter Lösungsansätze.

Wissensgrundlagen bilden sich aus einer Vernetzung der Kenntnisse von Methoden der gestalterischen und informationstechnischen Konzeption und Entwicklung digitaler Medien und Anwendungen, der Methoden der Evaluation der psychologischen Aspekte ihrer Nutzung und kommunikations- und designwissenschaftlichen Erkenntnissen. Problemlösungskompetenz wird von den Absolventinnen und Absolventen durch die Kenntnis und projektbasierte Durchführung vielfältiger Methoden zur Bearbeitung aller Phasen sowohl angewandter, als auch wissenschaftlich und künstlerisch initiierter Gestaltung interaktiver digitaler Prozesse erlangt.

Kommunikations- und Kooperationskompetenz in ausgeprägt dynamischen, multikulturellen und interdisziplinären Szenarien ist für die erfolgreiche Entwicklung von Designlösungen essentiell und wird von den Absolventinnen und Absolventen durch Kenntnis und praktische Anwendung von verschiedenartigen Methoden der Entwurfs- und
Entwicklungsarbeit im Team und der Präsentation von Konzepten und Lösungen vor Personen aus verschiedenen Berufs- und Tätigkeitsfeldern und in verschiedenen Projektrollen, sowie vor Angehörigen unterschiedlicher Zielgruppen erlangt. Befähigung zur Verantwortungsübernahme für die unmittelbaren und die langfristigen Auswirkungen der Nutzung von durch Media & Interaction Designer/innen entworfenen digitalen interaktiven Anwendungen und Produkten ist Bestandteil der Berufsethik und wird von den Absolventinnen und Absolventen insbesondere durch Kenntnis und praktische Anwendung von Methoden der Analyse von Nutzungsanforderungen zu Beginn und der
psychologischen und kommunikationswissenschaftlichen Aspekte der Nutzung während und zum Ende des Designprozesses erlangt. Die Fähigkeit der Übernahme der Verantwortung für die erfolgreiche Durchführung von Designprojekten und -prozessen erlangen die Absolventinnen und Absolventen durch die Kenntnis und Anwendung von Methoden des Projekt- und Designprozessmanagements.

Quelle: Hochschule Osnabrück vom 31.07.2019

  • Studienfeld(er)
    Design, Gestaltung; Medieninformatik; Multimediadesign
  • Schwerpunkt(e)
    Interaction Design; Medien & Designtheorie; Medienproduktion; Programmierung; Psychologie & User-Experience
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    1. Online-Anmeldung für den Eignungstest über das Bewerbungsportal der Hochschule Osnabrück im Mai. Bei Anerkennung der ?besonderen künstlerischen Befähigung? wird die Anmeldung zum Eignungstest als Bewerbung um einen Studienplatz gewertet. 2. Abgabe der Bewerbungsmappe: 15.05. - 31.05. 3. Bei positiver Begutachtung der Bewerbungsmappe: Teilnahme am Eignungstest (Mitte/Ende Juni)(Nachweis einer studiengangsbezogenen ästhetisch-gestalterischen Eignung)
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach
    • in Verbindung mit dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Zugangsbedingungen
Eine HZB aufgrund beruflicher Vorbildung besitzt in Niedersachsen, wer lt. NHG § 18 Abs.4 nach Abschluss einer mind. 3-jährigen Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf in einem dem angestrebten Studiengang fachlich nahestehenden Bereich diesen Beruf mind. 3 Jahre lang ausgeübt hat.
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    21.09.2020 - 16.01.2021
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.05.2020 - 15.07.2020
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.05.2020 - 15.07.2020
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.05.2020 - 15.07.2020
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 26.12.2020
#ansprechpartner#
Roman Hamza
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad