Hochschulkarte

Religionslehre, katholische

Technische Universität Dortmund „Mensabrücke Uni Dortmund“ von Chin tin tin - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Technische Universität Dortmund (Foto: „Mensabrücke Uni Dortmund“ von Chin tin tin - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons.)

Religionslehre, katholische, Master LABG - Lehramt für sonderpädagogische Förderung (SP)

Studienort, Standort
Dortmund
Abschluss
Master LABG - Lehramt für sonderpädagogische Förderung (SP)
Abschlussgrad
Master of Education
Lehramt für
Sonderpädagogische Lehrämter
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen

Was ist "Katholische Theologie"?

Der Begriff katholische Theologie wird sowohl zur Bezeichnung der Theologie als wissenschaftlicher Disziplin innerhalb des konfessionellen Horizonts der römisch-katholischen Kirche (Materialobjekt) als auch zur Bezeichnung der spezifischen Methodik ebendieser Disziplin (Formalobjekt) verwendet.

Materialobjekt der katholischen Theologie
Inhaltlich geht es darum, vom dreifaltigen Gott zu reden, der sich geoffenbart hat als Schöpfer, in der Erschaffung, Gestaltung und Erhaltung der Welt, als Retter und Erlöser, vor allem in der Gestalt Jesu Christi sowie als Heiliger Geist, in der ständigen Erneuerung und erhofften Vollendung der Welt. Der Kirche und ihrem Wirken im Heiligen Geist ist dies als Offenbarung zur Auslegung, Verkündigung und Heilwirkung (besonders in den Sakramenten) anvertraut. Hieraus ergibt sich der heilsbedeutsame Bezug alles Geschaffenen auf Gott hin, der als Ursprung und Ziel allen Seins begriffen wird. Insbesondere der Mensch, obwohl ein der Sünde Verfallener von Anfang an, wird verstanden als der durch Gott Erwählte und Berufene sowie durch Jesus Christus im Heiligen Geist durch das Geschenk der Erlösung Gerechtfertigte. Nimmt er dies in Glaube und Taufe an und bewahrt es im Leben in Werken der Liebe, so wird ihm die Vollendung im Heiligen Geist geschenkt.

Formalobjekt der katholischen Theologie
Methodisch versteht sich katholische Theologie als verantwortliche Rede von Gott, die sich den beiden Polen von Glaube und Vernunft verpflichtet weiß. Der Glaubensbezug wird offen aufgewiesen und in der Trias der Verpflichtung auf die Heilige Schrift, die kirchliche Tradition sowie das Lehramt der Kirche einzulösen versucht. Der Vernunftbezug erweist sich in der inneren Rationalität der Theologie als Glaubenswissenschaft und zugleich in ihrer Fähigkeit zum offenen und gleichzeitig kritischen Dialog mit nichttheologischen Disziplinen (an erster Stelle mit der Philosophie, aber auch mit den übrigen Humanwissenschaften sowie den Naturwissenschaften) und nicht zuletzt auch mit der jeweiligen Kultur.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Katholische Religion (Lehramt); Katholische Religionspädagogik; Katholische Theologie
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
www.tu-dortmund.de/einschreibvoraussetzungen-master
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach in Verbindung mit
  • dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Anmerkung
Informationen zum Hochschulzugang für Beruflich Qualifizierte und zu den Fallgruppen entnehmen Sie bitte der Seite www.tu-dortmund.de/studiumohneabi
Vorbereitende Kursangebote
Ja
www.tu-dortmund.de/vorkurse

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.04.2019 - 12.07.2019
www.tu-dortmund.de/fristen
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.12.2018 - 15.01.2019
Für das höhere Fachsemester ca. Mitte Februar 2019 bis 15.03.2019
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.01.2019 - 29.03.2019
Start voraussichtlich Mitte Januar
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.01.2019 - 29.03.2019
Start voraussichtlich Mitte Januar www.tu-dortmund.de/fristen
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.11.2018 - 15.01.2019
Zulassungsfreie Studiengänge: Start voraussichtlich Mitte November 2018 - Donnerstag vor Vorlesungsbeginn Für das höhere Fachsemester 15.11.2018-15.03.2019
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.11.2018 - 15.01.2019
Einschreibefrist für die Rückmeldung
14.01.2019 - 28.02.2019
danach zuzüglich 3,40 ? Verspätungsgebühr www.tu-dortmund.de/fristen
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
15.01.2019 - 29.03.2019
Start voraussichtlich Mitte Januar. Die Einschreibung in Masterstudiengängen varrieren je nach Fakultät. Bitte informieren Sie sich auf: www.tu-dortmund.de/fristen
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Bitte mit der zuständigen Fakultät Kontakt aufnehmen.

Kontakt/Ansprechpartner

Ansprechpartner weiterführendes Studium

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung