Hochschulkarte

Theorie und Vergleich politischer Systeme im Wandel

Universität Duisburg-Essen „Universität Duisburg Essen“ von Wiki05 - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Universität Duisburg-Essen (Foto: „Universität Duisburg Essen“ von Wiki05 - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Theorie und Vergleich politischer Systeme im Wandel, Master of Arts

Studienort, Standort
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch
Anmerkungen zum Studiengang
O-NC (1. Semester)
\

vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium; evtl. weitere Zugangsvoraussetzungen (siehe Prüfungsordnung, Nachfrage bei Fakultät);
\

Berufsfelder, für die der Studiengang qualifiziert: wissenschaftsorientierte Tätigkeiten, akademischer Bereich im engeren Sinne, Tätigkeiten im politisch-administrativen Bereich, in Meinungsforschung, NGOs u. internationalen Organisationen

Was versteht man unter "Theorie und Vergleich politischer Systeme im Wandel"?

Der vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen getragene Masterstudiengang „Theorie und Vergleich politischer Systeme im Wandel“ verbindet eine fundierte Ausbildung auf dem Gebiet der politischen Theorie mit einer intensiven Vermittlung von Kompetenzen im Bereich der empirisch-vergleichenden Politikwissenschaft.

Die Basismodule zum Theorien-Methoden-Vergleich bilden das konzeptionelle Drei-Säulen-Gerüst für die Aneignung von Strategien zur Analyse von politischen Wandlungsprozessen, die anschließend im Forschungsmodul in der Durchführung eines exemplarischen Projektvorhabens zusammengeführt werden. Im darauf aufbauenden Wahlpflichtbereich erfolgt eine Vertiefung der erworbenen Kompetenzen unter Wahrnehmung verschiedener Spezialisierungsoptionen (3 von 5): hier besteht die Möglichkeit zum Ausbau der fachlichen Kenntnisse durch den Erwerb von komparativer Expertise in drei verschiedenen Weltregionen (Europa, Ostasien, Afrika), im Feld Vergleichende Regierungsforschung oder mit wissenschaftstheoretischer Schwerpunktsetzung. In dieser Kombination kommt dem klar strukturierten forschungsorientierten MA ein Alleinstellungsmerkmal zu.

Die Studierenden werden im Zuge dieser Ausbildung dazu befähigt, selbständig vergleichende Forschungsdesigns zu konzipieren, anspruchsvolle empirische Untersuchungen durchzuführen sowie Voraussetzungen und Grenzen der wissenschaftlichen Arbeit kritisch zu reflektieren.

Quelle: Universität Duisburg-Essen vom 26.11.2018

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Politikwissenschaft
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Eignungsprüfung erforderlich - evtl. frühere Bewerbungsfristen beachten!

Informationen und Fristen erhalten Sie in der zuständigen Fakulätät



Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang ?Theorie und Vergleich politischer Systeme im Wandel? ist der erfolgreiche Abschluss



des Bachelor-Studiengangs ?Politikwissenschaft? an der Universität Duisburg-Essen oder

eines gleichwertigen oder vergleichbaren Studiengangs im Bereich der Politikwissenschaft bzw. Sozialwissenschaft, der eine Mindestausbildung von 16 Creditpoints im Bereich Methoden und Statistik sowie jeweils 6 Creditpoints in den Bereichen politische oder soziologische Theorie sowie Vergleichende Politikwissenschaft oder Vergleichende Soziologie beinhaltet.

Als gleichwertig anerkannt wird insbesondere ein Diplom-Abschluss in einem politikwissenschaftlichen Studiengang bzw. ein Magister- oder Lehramts-Abschluss mit dem Hauptfach Politikwissenschaft. Als gleichwertig gilt weiterhin der berufsqualifizierende Abschluss eines sozialwissenschaftlichen Studiums bzw. eines Studiums mit einschlägigen sozialwissenschaftlichen Bezügen, wenn in den entsprechenden Studiengängen die für den Masterstudiengang wesentlichen politikwissenschaftlichen Kompetenzen vermittelt werden.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
08.10.2018 - 01.02.2019
Die Termine verstehen sich einschließlich des erst- und letztgenannten Tages.
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
04.06.2018 - 15.07.2018
bei Hochschule erfragen; Bewerbung nur online
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
04.06.2018 - 31.10.2018
Online-Terminreservierung unter: https://www.uni-due.de/studierendensekretariat/ts_zulassungsfreier_studiengang.php
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
04.06.2018 - 31.10.2018
Online-Terminreservierung unter: https://www.uni-due.de/studierendensekretariat/ts_zulassungsfreier_studiengang.php
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
25.06.2018 - 31.08.2018
Rückmeldungs-/Beurlaubungsfrist für Ersthörer Die oben aufgeführten Fristen und Termine beziehen sich lediglich auf das Wintersemester 18/19. Termine und Fristen für die darauffolgenden Semester entnehmen Sie bitte folgendem Link: https://www.uni-due.de/studierendensekretariat/fristen_termine.php
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
04.06.2018 - 31.10.2018
Online-Terminreservierung: https://www.uni-due.de/studierendensekretariat/ts_zulassungsfreier_studiengang.php Für Prüfungsanerkennung aus ihrem vorherigen Studium beachten Sie bitte folgende Fristen: WS: 15.7. / SS: 15.01. https://www.uni-due.de/studierendensekretariat/hoehere_fachsemester.shtml
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Bitte an den zuständigen Prüfungsausschussvorsitzenden wenden!

Kontakt/Ansprechpartner

Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf (ABZ)
Hausanschrift
Geibelstraße 41, 47057 Duisburg
Telefon
0203 / 379-3660
Telefax
0203 /

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung