Hochschulkarte

Förderschwerpunkt Lernen

Universität Paderborn Universität Paderborn, Tibor Werner Szolnoki Universität Paderborn (Foto: Universität Paderborn, Tibor Werner Szolnoki)

Förderschwerpunkt Lernen, Bachelor Lehramt für sonderpädagogische Förderung

Studienort, Standort
Paderborn
Abschluss
Bachelor Lehramt für sonderpädagogische Förderung
Abschlussgrad
Bachelor of Education
Lehramt für
Sonderpädagogische Lehrämter
Regelstudienzeit
6 Semester
Akkreditierung
Nein
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen

Was versteht man unter "Förderschwerpunkt Lernen"?

Das Bachelorstudium Lehramt für sonderpädagogische Förderung umfasst neben dem Studium der zwei sonderpädagogischen Fachrichtungen allgemeine Grundlagen von Theorie und Praxis der Rehabilitation. Zusätzlich werden zwei Unterrichtsfächer sowie bildungswissenschaftliche Module studiert. Eines der Unterrichtsfächer muss Mathematische Grundbildung, Sprachliche Grundbildung, Mathematik oder Deutsch sein. Als erste sonderpädagogische Fachrichtung muss der Förderschwerpunkt Lernen oder der Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung gewählt werden. Als zweite sonderpädagogische Fachrichtung kann der jeweils andere Förderschwerpunkt oder einer der folgenden Förderschwerpunkte (FS) gewählt werden: FS Geistige Entwicklung, FS Körperliche und motorische Entwicklung, FS Sehen, FS Sprache. Neben der o.g. Kombination ist darüber hinaus bis einschließlich Wintersemester 2018/19 die Wahl des Förderschwerpunktes Sehen als erste sonderpädagogische Fachrichtung in Kombination mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung oder dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung möglich. Im Masterstudium Lehramt für sonderpädagogische Förderung werden die Unterrichtsfächer und Förderschwerpunkte sowie die bildungswissenschaftlichen Anteile des Bachelorstudiums fortgeführt. Ein Praxissemester ist im Masterstudium integriert.

Wird Bachelorlehramt an Berufskollegs mit zwei Fächern studiert, kann anstelle eines Faches einer der folgenden Förderschwerpunkte (FS) gewählt werden: FS Lernen, FS emotionale und soziale Entwicklung, FS körperliche und motorische Entwicklung, FS Sehen oder FS Sprache. Zum Studium der beiden Fächer kommen bildungswissenschaftliche Anteile hinzu. Im Masterstudium Lehramt an Berufskollegs werden die beiden Fächer und die bildungswissenschaftlichen Anteile des Bachelorstudiums fortgesetzt. Darüber hinaus ist im Masterstudium ein Praxissemester fester Bestandteil.

Das Bachelorstudium Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen setzt sich aus zwei Fächern zusammen. Anstelle eines Faches kann einer der beiden Förderschwerpunkte (FS) studiert werden: FS körperliche und motorische Entwicklung oder FS Sehen. Zum Studium der beiden Fächer kommen bildungswissenschaftliche Anteile hinzu. Im Rahmen des Masterstudiums Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen wird ein Praxissemester absolviert. Das bildungswissenschaftliche Studium und das Studium der beiden Fächer werden fortgeführt.

Quelle: Technische Universität Dortmund vom 04.11.2018

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Sonderpädagogik, inklusive Pädagogik (Lehramt)
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
In den Bachelorstudiengang Lehramt für sonderpädagogische Förderung kann nur eingeschrieben werden, wer

1. das Zeugnis der Hochschulreife (allgemeine oder einschlägig fachgebundene) oder ein durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis besitzt oder die Voraussetzung für in der beruflichen Bildung Qualifizierte besitzt,

2. die Kenntnis zweier Fremdsprachen nachweist, in der Regel durch die Hochschulzugangsberechtigung. Wer eine andere Sprache als Deutsch als Erstsprache erlernt und seine Hochschulzugangsberechtigung in deutscher Sprache erworben hat, hat lediglich Kenntnisse in einer weiteren Sprache nachzuweisen. Weitergehende Regelungen können sich aus den jeweiligen besonderen Bestimmungen für das Studium der Unterrichtsfächer ergeben. Der Nachweis der fremdsprachlichen Kenntnisse ist spätestens bis zur Zulassung zur Bachelorarbeit zu erbringen.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.04.2019 - 12.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 15.01.2019
- für zulassungsbeschränkte höhere Fachsemester 01.12.2018 - 15.03.2019
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 21.03.2019
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Informationen beim Studierendensekretariat
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Informationen beim Studierendensekretariat

Kontakt/Ansprechpartner

Zentrale Studienberatung
Hausanschrift
Warburger Straße 100, 33098 Paderborn
Telefon
05251 / 60-2007
Telefax
05251 / 60-3532

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung