Logo

Ehe-, Familie- und Lebensberatung, Master

Ehe-, Familie- und Lebensberatung, Master

Logo

Die Voraussetzung zur Mitarbeit in den Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen setzt sich zusammen aus dem Abschluss eines abgeschlossenen Studiums aus dem psychosozialen Bereich sowie dem Absolvieren der vierjährigen Weiterbildung in Ehe-, Familien- und Lebensberatung nach den bundeseinheitlichen Standards der "Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Telefonseelsorge und Offene Tür e.V." (Kath. BAG e.V.). Diese Richtlinien werden von der "Katholischen Bundeskonferenz Ehe-, Familien- und Lebensberatung" (KBK EFL) umgesetzt und überprüft.

Die Kath. BAG e.V. bietet dieses Curriculum seit vielen Jahren auch in Münster an. Seit 2008 erfolgt diese Weiterbildung zusammen mit der Katholischen Hochschule in Nordrhein-Westfalen (KatHo NW), so dass sie gleichzeitig ein Studium darstellt. Entsprechend erlangen die Teilnehmer am Ende zwei Abschlüsse: Zum einen bekommen sie das Weiterbildungszertifkat "Ehe-, Familien- und Lebensberater (Kath. BAG)" verliehen, das zur Mitarbeit in den institutionellen Beratungsstellen für Ehe-, Familien- und Lebensfragen berechtigt. Zum anderen erhalten Sie den Master of Counseling "Ehe-, Familien- und Lebensberatung, M.A.".

Quelle: Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen vom 18.02.2019

  • Studienfeld(er)
    Therapien, andere
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in Psychologie, Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik, Theologie, Medizin, Jura oder in einem gleichwertigen Studiengang und mindestens ein Jahr einschlägige Berufserfahrung.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Studienbeiträge
2500.00 EUR / Jahr
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Die Studien- und Kursgebühren betragen je nach Studienort zwischen 2500 und 2800 Euro pro Studienjahr. Dies schließt sämtliche Lehr- und Prüfungshonorare sowie – an den Standorten unterschiedlich – zum Teil die Kosten für Unterkunft und Verpflegung während der Weiterbildungswochenenden ein.
  • Vorlesungszeit
    20.09.2021 - 04.02.2022
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.12.2020 - 31.03.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad