Kliniken, Pflegeheime und ambulante Pflegedienste erkennen zunehmend den Vorteil akademisch qualifizierter Fachkräfte, um adäquat auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu reagieren und somit die Qualität der Pflege entwickeln und gewährleisten zu können.

Mit dem Bachelorstudiengang ‚Evidenzbasierung pflegerischen Handelns‘, reagiert die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) auf den sich wandelnden Gesundheitsmarkt. Im Vordergrund stehen wissenschaftliches Denken und pflegerisches Handeln auf der Grundlage von Forschung. Mit diesem Angebot wird Pflegenden im Beruf die Möglichkeit gegeben, sich hochschulisch zu qualifizieren. Die bereits während der Berufstätigkeit erworbenen Qualifikationen werden dabei berücksichtigt: Auf Antrag können Anteile der pflegerischen Ausbildung auf das Studium angerechnet werden, so
dass die Studiendauer sich auf 6 Semester verkürzt.

Studierende lernen Forschungsarbeiten und deren Ergebnisse zu verstehen und für das pflegepraktische Handeln einzusetzen. Die Kompetenzentwicklung einer wissenschaftlich begründeten Pflege steht dabei im Fokus.
Bedeutsam ist der Erwerb von Kompetenzen für die Ausübung heilkundlicher Tätigkeiten, um perspektivisch das Handlungsspektrum pflegerischer Tätigkeiten auszuweiten und Versorgungslücken zu schließen. Ein dritter wichtiger Schwerpunkt liegt im Feld der pflegerischen Beratung und Anleitung.

Quelle: Hochschule für Gesundheit vom 30.10.2019

  • Studienfeld(er)
    Gesundheitswissenschaft; Pflegewissenschaft
  • Schwerpunkt(e)
    Anleitung und Beratung; Diagnostik- und Therapiemanagement; Evidenzbasierte Pflege; Fallsteuerung; Heilkunde; Interprofessionelles Lernen und Handeln; Kommunikation; Pflege und Gesundheit; Pflegeinterventionen; Qualitätsentwicklung
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Hochschulzugangsberechtigung, Nachweis von 1200 Praxisstunden im Rahmen einer fachschulischen Pflegeausbildung
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach
    • in Verbindung mit dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Zugangsbedingungen
Lesen Sie bitte die Informationen auf unserer Homepage sorgfältig durch. Wir empfehlen, sich vor der Bewerbung beraten zu lassen. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Bewerbungsfrist zum "Studium ohne Abitur" bereits der 01.04. eines jeweiligen Jahres ist.
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    20.09.2021 - 04.02.2022
    Der Vorlesungsstart für Erstsemester zum WS 2021/22 ist der 27.09.2021.
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    31.05.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    31.05.2021 - 31.08.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    31.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    31.05.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021
Marc Rohde
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad