Der Gesundheitsmarkt wächst – und für die vielfältigen Aufgaben wird gerade auf Managementebene spezifisch ausgebildetes Personal benötigt. Mit dem dualen Master-Studiengang Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement erweitern Sie Ihr vorhandenes Wissen gezielt und qualifizieren sich für einen Markt mit Zukunft! Den Großteil der Studienzeit verbringen Sie dabei im Unternehmen und werden in die betrieblichen Abläufe integriert. Das so erworbene Fachwissen kann damit unmittelbar in die Praxis übertragen und angewendet werden.

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Master-Studiengangs verfügen Sie nicht nur über umfangreiches fachspezifisches Know-how sowie langjährige Praxiserfahrung. Mit diesem gemeinsam mit dem Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V. (DVGS) entwickelten Studiengang können Sie zahlreiche arbeitsmarktrelevante Lizenzen im Bereich „Bewegung und Sport“ – zur Abrechnung mit den Leistungsträgern - erlangen. Beste Aussichten für Ihre Karriere!

Mit Ihren weitreichenden Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten qualifizieren Sie sich für leitende Positionen u.a. in folgenden Bereichen
• Prävention/ Gesundheitsförderung
• Rehabilitative Einrichtungen
• Kliniken und Therapiezentren
• Gesundheits- und Fitnessbranche
• Sportvereine und Sportorganisation
• Krankenkassen

Neben Themen aus dem Bereich des General Managements, wie „Marketing & Sales“ oder „Leadership Skills“, liegt der Schwerpunkt dieses dualen Master-Studiengangs auf gesundheitsspezifischen Spezialisierungsfächern. Inhalte sind dabei zum Beispiel „Gesundheitsförderung und Prävention“, „Versorgungsmanagement“, „Qualitätsmanagement“, „Grundlagen der Bewegungstherapie“ oder „Management im Gesundheitswesen“. Durch verschiedene Wahlmodule richten Sie Ihr Studium zusätzlich nach Ihren eigenen Interessen aus!

Quelle: IST-Hochschule für Management vom 29.10.2018

  • Studienfeld(er)
    Gesundheitsmanagement; Gesundheitsökonomie; Sportpädagogik
  • Schwerpunkt(e)
    Betriebliches Gesundheitsmanagement; Bewegungstherapie Orthopädie; Gesundheitsförderung und Prävention; Management im Gesundheitswesen; Management von medizinischen Einrichtungen; Neurologie; Rheumatologie; Sportpädagogik; Traumatologie
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Abgeschlossener mindestens 6-semestriger Studiengang mit sportwissenschaftlichen, bewegungswissenschaftlichen oder gesundheitswissenschaftlichen Inhalten an einer Universität, Fachhochschule oder Dualen Hochschule. Alternativ: Vergleichbarer Abschluss an einer deutschen oder ausländischen Hochschule. Abschlüsse von akkreditierten Bachelorausbildungsgängen an Berufsakademien sind Bachelorabschlüssen gleichgestellt. Alternativ sind ein abgeschlossenes Erststudium und der Erwerb entsprechender branchenrelevanter Zusatzqualifikationen und Berufserfahrung nachzuweisen. Außerdem ist ein Nachweis von 10 ECTS-Punkten aus ökonomischen Kursen des abgeschlossenen Erststudiums zu erbringen. Andernfalls können diese über entsprechende Brückenkurse, d.h. durch die Belegung von zusätzlichen Modulen oder Kursen im dualen Masterstudiengang Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement erworben werden. Ein duales Master-Studium setzt zusätzlich voraus, dass eine vertragliche Zusammenarbeit mit einem zur Ausrichtung des Studiengangs passenden Ausbildungsbetrieb eingegangen wird.
Studienbeiträge
385.00 EUR / Monat
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
  • Vorlesungszeit
    01.10.2021 - 31.03.2022
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad