Der Bachelorstudiengang Ton und Bild, eine Weiterentwicklung des renommierten Düsseldorfer Toningenieur-Studiums, kombiniert Einzelunterricht im Instrument oder Gesang an der Robert Schumann Hochschule mit der für professionelle Arbeit an Ton- und Bildaufnahmen notwendigen technischen Grundlagen. Damit ist er einzigartig in der Bundesrepublik Deutschland.

Der Studiengang ist technisch-wissenschaftlich sowie künstlerischgestalterisch und kunstwissenschaftlich ausgerichtet.
Die Hochschule Düsseldorf (HSD) vermittelt die technischen Kenntnisse, die Robert Schumann Hochschule (RSH), die künstlerischmusikalische Qualifikation.

Daher ist die künstlerisch-musikalische Eignungsprüfung, die eine Zugangsvoraussetzung darstellt, auch an der RSH abzuleisten. Der Studiengang kombiniert ein breites Spektrum an Fächern: Klassische Musikaufnahme trifft auf Medienkomposition, Musikwissenschaft auf Physik, Nachrichtentechnik auf Mehrkameraproduktion. Der technische Teil beinhaltet klassische Ingenieurelemente wie Mathematik und Physik, aber auch fachspezifische Elemente wie Tonstudiotechnik. Der künstlerisch-gestalterische Teil beinhaltet neben der Instrumentenausbildung auch musikwissenschaftliche und gestalterische Aspekte.

Das früher eng definierte Feld hat sich geweitet und ergibt reiche Kombinationen dort, wo sowohl technisches Hintergrundwissen gefragt ist als auch ästhetische Kategorien sicher beherrscht werden müssen, um zu innovativen
Lösungen zu gelangen.

Der Studiengang stellt die klassische Berufsqualifikation für den Beruf des Toningenieurs/der Toningenieurin bzw. des
Bildingenieurs/der Bildingenieurin dar, kann aber aufgrund seiner inhaltlichen Breite als erste Berufsqualifikation für
zahlreiche andere Berufsfelder im Umfeld der Medien gesehen werden.
Mögliche Arbeitsbereiche sind:
– Audio Recording;
– Musikinformatik;
– Entwicklung und Vertrieb von Audio- und Videotechnik;
– Herstellung elektronischer Musikinstrumente;
– Software-Entwicklung;
– Musikproduktion;
– Eventrealisation;
– Beschallung;
– Raumakustik/Bauakustik/Schallschutz;
– Filmton/Filmmischung;
– Computerspielgestaltung;
– Ton- und Bildschnitt;
– Ton-Ü-Wagen/TV-Ü-Wagen;
– Studiotechnik (Bild und Ton);
– Sound in Wissenschaft und Forschung;
– DVD-Produktion, -Gestaltung und -Herstellung;
– Entwicklung von Mehrkanalsurroundtechnologien;
– Theatertechnik;
– Musikkomposition;
– Künstlerisches Sounddesign;
– Industrial Sound Design;
– Fahrzeugakustik

Quelle: Hochschule Düsseldorf vom 18.07.2019

  • Studienfeld(er)
    Medientechnik; Musik; Tonmeister, Musikproduktion
  • Schwerpunkt(e)
    Akustik; Audiovisuelle Gestaltung; Bildtechnik; Grundlagen Audiovisuelle Gestaltung; GrundlagenTonproduktion; Instrument/ Gesang; Mathematik und Physik; Musiktheorie; Musikwissenschaft; Tonstudiotechnik
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Künstlerische Eignungsprüfung an der RSH (www.rsh-duesseldorf.de). Die Anmeldung für die Eignungsprüfung erfolgt bis zum 15. März eines Jahres über die RSH. Zur Aufnahme des Studiums ist ferner ein Vorpraktikum von insgesamt sechs Wochen Vollzeittätigkeit nachzuweisen. Der Nachweis muss spätestens zum Studienbeginn (30.09.) vorliegen. Geeignet sind Tätigkeiten in Tonstudios, Medienunternehmen, Filmstudios, Werbeagenturen, Theatern oder Rundfunkanstalten.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    20.09.2021 - 04.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    30.05.2021 - 15.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    30.05.2021 - 13.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    30.05.2021 - 15.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    30.05.2021 - 15.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Kristina Langer
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad