Der Masterstudiengang „Arbeits-, Betriebs- und Anlagensicherheit“ befähigt die Absolventen für herausgehobene Positionen der gewerblichen und industriellen Sicherheit. Der Studiengang setzt den erfolgreichen Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudienganges sowie ein Jahr Berufserfahrung voraus.

Inhaltlich wird die fachliche Breite der gesamten Sicherheitstechnik vermittelt. Aufbauend auf Ihrem Studium und Ihrer Berufserfahrung erlangen Sie anspruchsvolle Kompetenzen auf den Gebieten der Methodik, der technischen Zuverlässigkeit, der kritischen Infrastrukturen, der Gefahrenanalyse sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen.
Diese führen Sie zu einem ganzheitlichen Verständnis der betrieblichen Sicherheitsaspekte. Alle Lerninhalte werden zudem mit modernen Managementansätzen kombiniert, so dass eine hervorragende Ausgangssituation für Ihre weitere berufliche Entwicklung geschaffen wird.

Quelle: Rheinische Fachhochschule Köln vom 01.05.2019

  • Studienfeld(er)
    Arbeitsschutz; Sicherheitswesen
  • Schwerpunkt(e)
    Integrierte Betriebssicherheit; Kritische Infrastrukturen; Mathematische Modelle der Sicherheitstechnik; Rechtsgrundlagen der industriell-gewerblichen Sicherheit; Sicherheitstechnik
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Ingenieurstudium mit der Mindestnote 2,5 und einem Umfang von 210 CP. Ferner bedarf es des Nachweises qualifizierter beruflicher Ingenieurtätigkeiten im Umfang von mindestens einem Jahr. Insbesondere können Bewerber berücksichtigt werden, sofern sie über solche Berufserfahrung in nachfolgend aufgeführten Tätigkeitsfeldern verfügen: Sicherheitstechnik, Produktionstechnik, Produktionswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Maschinen-und Anlagenbau, Feinmechanik, Versorgungstechnik, Energiewirtschaft, Elektrotechnik oder sonstige qualifizierter Tätigkeiten, die der besonderen Einzelfallprüfung bedürfen. Sollte das vorherige grundständige Studium mit 180 CP abgeschlossen worden sein, kann die nachzuweisende qualifizierte Berufserfahrung mit zusätzlichen 30 CP angerechnet werden.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Studienbeiträge
3210.00 EUR / Semester
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Monatsraten i.H.v. 535 EUR möglich
  • Vorlesungszeit
    13.09.2021 - 22.01.2022
    Eine Woche vor dem Vorlesungszeitraum finden für Studienanfänger*innen in den Bachleorstudiengängen Brückenkurse zur Unterstützung des Studieneinstiegs statt. Die letzten beiden Wochen des angegebenen Zeitraums sind als Prüfungszeitraum vorlesungsfrei.
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021
Charlotte Senger
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad