Logo

Wirtschaftsrecht, weiterbildend, Master of Laws (LL.M.)

  • Hochschule: Hochschule Niederrhein - Mönchengladbach
  • Studienort, Standort: Mönchengladbach
  • Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Master of Laws
  • Zielgruppe: Der weiterbildende Masterstudiengang Wirtschaftsrecht richtet sich in seiner modellhaften Kombination von Selbststudienabschnitten und Präsenzphasen an Absolventen von wirtschafts-, ingenieur- oder geisteswissenschaftlichen Studiengängen mit mindestens einjähriger Berufspraxis in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung, die nach einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss eine höhere Führungsposition anstreben oder ausbauen wollen und die dafür erforderlichen wirtschaftsrechtlichen und Managementkompetenzen erwerben möchten. Zielgruppe ist mithin ein ausgewählter Kreis von Studierenden, die Kenntnisse des Wirtschaftsrechts als Voraussetzung für die Übernahme von Stabs- und Führungspositionen in Unternehmen erweitern und vertiefen wollen.
  • Semesterstart: Start: Sommersemester Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 5 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: weiterbildend
  • Studienformen: Fernstudium; Berufsbegleitend
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Informationen: Hochschule Niederrhein - Campus Mönchengladbach

Wirtschaftsrecht, weiterbildend, Master of Laws (LL.M.)

Logo

  • Hochschule: Hochschule Niederrhein - Mönchengladbach
  • Studienort, Standort: Mönchengladbach
  • Abschluss: Master of Laws (LL.M.), Master of Laws
  • Zielgruppe: Der weiterbildende Masterstudiengang Wirtschaftsrecht richtet sich in seiner modellhaften Kombination von Selbststudienabschnitten und Präsenzphasen an Absolventen von wirtschafts-, ingenieur- oder geisteswissenschaftlichen Studiengängen mit mindestens einjähriger Berufspraxis in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung, die nach einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss eine höhere Führungsposition anstreben oder ausbauen wollen und die dafür erforderlichen wirtschaftsrechtlichen und Managementkompetenzen erwerben möchten. Zielgruppe ist mithin ein ausgewählter Kreis von Studierenden, die Kenntnisse des Wirtschaftsrechts als Voraussetzung für die Übernahme von Stabs- und Führungspositionen in Unternehmen erweitern und vertiefen wollen.
  • Semesterstart: Start: Sommersemester Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 5 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: weiterbildend
  • Studienformen: Fernstudium; Berufsbegleitend
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Informationen: Hochschule Niederrhein - Campus Mönchengladbach

Das Verbundstudium zeichnet sich durch eine Kombination aus Präsenzphasen und Selbststudienabschnitten aus. Dadurch wird die Möglichkeit für ein berufsbegleitendes Studium mit Beibehaltung des Praxisbezuges geschaffen. Das Selbststudium umfasst das Lernen mit Medien (didaktisch aufbereitete Studienbriefe) sowie die selbständige Erarbeitung und Anwendung fachlicher und wissenschaftlicher Methoden. Unterstützt wird dies durch ein internetbasiertes Betreuungskonzept (VS-Online). Der Studiengang wird von der Hochschule Niederrhein zusammen mit dem Institut für Verbundstudien des Landes Nordrhein-Westfalen (IfV NRW) angeboten. Er ist durch die Agentur AQAS, Bonn akkreditiert worden.

Der weiterbildende Masterstudiengang Wirtschaftsrecht richtet sich in seiner modellhaften Kombination von Selbststudienabschnitten und Präsenzphasen an Absolventen von wirtschafts-, ingenieur- oder geisteswissenschaftlichen Studiengängen mit mindestens einjähriger Berufspraxis in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung, die nach einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss eine höhere Führungsposition anstreben oder ausbauen wollen und die dafür erforderlichen wirtschaftsrechtlichen und Managementkompetenzen erwerben möchten. Zielgruppe ist mithin ein ausgewählter Kreis von Studierenden, die Kenntnisse des Wirtschaftsrechts als Voraussetzung für die Übernahme von Stabs- und Führungspositionen in Unternehmen erweitern und vertiefen wollen.

Absolventen des Verbundstudiengangs Wirtschaftsrecht (LL.M.) übernehmen als Führungskräfte anspruchsvolle Aufgaben in rechtlich geprägten Berufsfeldern der Rechts- und Personalabteilungen sowie der Stabstellen kleiner, mittelständischer und großer Unternehmen, vor allem auch im Bereich der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung.
Ziel ist die Ausbildung von Führungskräften, deren bereichsübergreifende Fach- und Methodenkompetenz sie zu einem integrierten Management befähigen. Dementsprechend steht die Vermittlung interdisziplinären Handlungswissens im Mittelpunkt des Studiums. Die Schwerpunkte des Studiengangs liegen neben der Vermittlung vertiefter und übergreifender Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen wirtschaftlicher Betätigung in der Vermittlung der für Führungspositionen erforderlichen Managementkompetenz. Das Studium soll Studierende dazu befähigen, anwendungsbezogene Inhalte des Wirtschaftsrechts theoretisch zu durchdringen, rechtlich geprägte Vorgänge und Probleme der nationalen und internationalen Wirtschaftspraxis zu analysieren und auf dieser Basis wirtschaftlich gebotene Lösungen auf tragfähiger rechtlicher Grundlage zu entwickeln. Seine Profilierung erhält der Masterstudiengang durch das Informations- und Kommunikationsrecht, die Vertragsgestaltung, die Mediation und die Projektmodule (Einzelprojekt Vertragsrecht und Interdisziplinäres Projekt - Planspiel).

Das Studium beginnt einmal jährlich im Sommersemester. Die Studiendauer beträgt fünf Semester (120 ECTS); das fünfte Semester dient der Erstellung der Master-Arbeit.

Als „Einstieg" und zur Aktivierung der vorhandenen Grundlagen beginnt das Studium im ersten Semester mit einer Projektarbeit (Fallstudie Vertragsrecht). Daneben werden in den ersten drei Semestern vertiefte wirtschaftsjuristische Kenntnisse (Vertragsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Informations- und Kommunikationsrecht) und Managementkompetenzen (Strategie, Führung) vermittelt, ergänzt um eine Spezialisierung in einem Wahlpflichtfach (Sicherheit in der Informationstechnik, Innovations- oder Konfliktmanagement) im zweiten und eine Schlüsselqualifikation in Technik des elektronischen Geschäftsverkehrs im dritten Semester. Im dritten und vierten Semester stehen die juristischen Schwerpunktfächer (Internationales Wirtschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht) im Mittelpunkt, abgerundet durch ein zweites Projekt (Unternehmensplanspiel). Mit der Vertragsgestaltung im 4. und der Mediation im 5. Semester werden nochmals spezifisch wirtschaftsrechtliche Komeptenzschwerpunkte gesetzt.

Quelle: Hochschule Niederrhein vom 27.05.2019

  • Studienfeld(er)
    Wirtschaftsrecht
  • Schwerpunkt(e)
    Wirtschaftsrecht
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Sommersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    - Nachweis eines Studiums in Wirtschaft-, Natur-, Ingenieur-Rechts- oder Geisteswissenschaften mit der Mindestnote "befriedigend" (Notendurchschnitt mindestens 3,0), mindestens einjährige Berufserfahrung in den Bereichen Industrie, Wirtschaft oder Verwaltung
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Studienbeiträge
1250.00 EUR / Semester
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Der Studienbeitrag für den weiterbildenden Master Wirtschaftsrecht, berufsbegleitend beträgt 1.250 ? pro Semester. Kosten für die schriftlichen Studienmaterialien sind darin enthalten.
  • Vorlesungszeit
    20.09.2021 - 04.02.2022
    www.hs-niederrhein.de/studierendenservice
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    03.05.2021 - 15.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    03.05.2021 - 17.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    03.05.2021 - 15.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    03.05.2021 - 15.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 27.03.2021
Ellena Jossifidou
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad