Hochschulkarte

IT Management berufsintegrierend

Hochschule Mainz „University of Applied Sciences Mainz Campus“ von Hitman1234 - Eigenes Werk - Eigenes Werk. Über Wikipedia. Hochschule Mainz (Foto: „University of Applied Sciences Mainz Campus“ von Hitman1234 - Eigenes Werk - Eigenes Werk. Über Wikipedia.)

IT Management berufsintegrierend, Master

Hochschule
Studienort, Standort
Mainz
Internetseite
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Duales Studium; Teilzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch
Weitere Informationen

Was ist "IT Management"?

Informationstechnikmanagement (kurz: IT-Management) thematisiert die Steuerung der IT. Die IT ist für das IT-Management in einem weiteren Sinne zu verstehen, das heißt zusätzlich zu der Informationstechnik gehören zu der IT auch die mit der Erstellung und Nutzung der Informationstechnik in Zusammenhang stehenden Aspekte, wie zum Beispiel die Ziele, die Aufgaben und die Aufgabenträger.

Die einleitende Begriffserklärung ist sehr allgemein und tatsächlich existieren auch konkretere Definitionen zum IT-Management:

- IT-Management beschäftigt sich mit der Erforschung und dem Verständnis der Informationstechnik als Unternehmensressource, welche sowohl die strategischen und operativen Fähigkeiten eines Unternehmens bei der Gestaltung und Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für die maximale Zufriedenheit der Kunden, die Produktivität des Unternehmens, die Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit gewährleistet.

- „Strategisches IT-Management ist [...] eine [...] Managementaufgabe, die den Geschäftserfolg direkt beeinflusst, indem sie den Wertbeitrag der IT zum Unternehmenserfolg steigert und gleichzeitig die mit der IT verbundenen Risiken und Kosten minimiert.“

Zu 1.) Die Definition ist auf den ersten Blick sehr griffig. Allerdings postuliert sie, dass IT-Management in Unternehmen stattfindet und grenzt damit andere Organisationen unnötig aus. Es wird eine endliche Liste von Zielen des IT-Managements genannt, jedoch existieren auch andere Ziele, z. B. ist für manche Organisationen die Sicherheit das wichtigste Ziel. IT-Management beschäftigt sich keinesfalls nur mit der „Erforschung und dem Verständnis“, sondern auch mit der konkreten Umsetzung in Organisationen. Teilweise wird dabei sogar bewusst – zugunsten einer einfachen Umsetzung – auf eigene Erkenntnisse verzichtet (Stichwort: Best Practice).

Zu 2.) Die zweite Definition geht ebenfalls von einem Unternehmen aus und es stellt sich die Frage, was ein "Wertbeitrag" ist. Auch hier werden nicht alle Einsatzbereiche des IT-Managements berücksichtigt, z. B. darf es beim IT-Management in einem Kernkraftwerk nicht um Kostenminimierung gehen. Generell ist eine „gleichzeitige“ Minimierung von Kosten und Risiken nicht möglich, wenn die Minimierung von Risiken mit Kosten verbunden ist.

Die Existenz unterschiedlicher Definitionen zum IT-Management und die Kritik an diesen Definitionen zeigt deutlich die Unschärfe des IT-Managements und die Schwierigkeit das IT-Management mit einer griffigen und gleichzeitig allgemeingültigen Definition zu beschreiben. Es ist daher hilfreich, das komplexe Thema IT-Management zunächst in einzelne Teile zu zerlegen. Die nachfolgende Aufteilung in Aufgabenbereiche des IT-Managements stellt einen Ansatz dazu dar, siehe Abbildung. Es gibt allerdings auch andere Möglichkeiten der Aufteilung, die für die konkrete Umsetzung des IT-Managements in Organisationen nützlicher sein können z. B. die Identifikation relevanter Steuerungsobjekte, etwa der konkreten Stakeholder und der konkreten Ziele des IT-Managements.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Wirtschaftsinformatik
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Sommersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
-Ein mit dem akademischen Diplom- oder Bachelor-Grad an einer Universität oder Fachhochschule abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik, BWL oder Informatik oder eines inhaltlich ähnlichen Studiengangs.

-Bewerberinnen und Bewerber haben nachzuweisen, dass sie ihr Studium mit mindestens der ECTS-Note C abgeschlossen haben. Ist kein ECTS-Grad ausgewiesen, ist ein Notendurchschnitt von mindestens 2,5 oder besser zwingend.

-Für ausländische Bewerber gelten besondere Regelungen.

-Nachweis der Englischkenntnisse durch einen TOEFL iBT mit mindestens 79 Punkten oder einem TOEIC-Test mit mindestens 750 Punkten.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
Die Vorlesungszeiten in den einzelnen Studiengängen variieren. Informationen finden Sie auf unserer Homepage ( www.hs-mainz.de ) im Terminplan des jeweiligen Fachbereichs.
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
08.11.2018 - 15.01.2019
Die unterschiedlichen Bewerbungsfristen finden Sie unter: https://www.hs-mainz.de/studium/studiengaenge/bewerbung/studiengangsuebersicht/
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Auch für Fächer ohne eine Zulassunsbeschränkung ist das reguläre Bewerbungsverfahren zu durchlaufen. Eventuelle Verlängerungen der Bewerbungsfristen über den 15.01.2019 hinaus werden über den Internetauftritt bekanntgegeben: http://bewerbung.hs-mainz.de.
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Die Einschreibefrist wird im Falle einer Zulassung über den Zulassungsbescheid mitgeteilt.
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
12.11.2018 - 15.01.2019
Für Ausländer gelten keine abweichenden Bewerbungsfristen. Bewerbungen müssen im Regelfall über uni-assist abgegeben werden. Nähere Informationen zu dem Ablauf des Bewerbungsverfahrens sind über den Internetauftritt zu dem jeweiligen Studiengang hinterlegt.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
12.11.2018 - 15.01.2019
Für Ausländer gelten keine abweichenden Bewerbungsfristen. Bewerbungen müssen im Regelfall über uni-assist abgegeben werden. Nähere Informationen zu dem Ablauf des Bewerbungsverfahrens sind über den Internetauftritt zu dem jeweiligen Studiengang hinterlegt.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Die Einschreibefrist wird im Falle einer Zulassung über den Zulassungsbescheid mitgeteilt.
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Die Einschreibefrist wird im Falle einer Zulassung über den Zulassungsbescheid mitgeteilt.
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Für die Bachelor-Studiengänge Kommunikationsdesign, Innenarchitektur und Zeitbasierte Medien ist ein Eignungsprüfungsverfahren vorgeschaltet. Mappenabgabetermine: 01.06. für das Wintersemester 30.11.2018 für das Sommersemester Für die Master-Studiengänge Gutenberg Intermedia, Kommunikation im Raum und Zeitbasierte Medien ist ein Eignungsprüfungsverfahren vorgeschaltet. Mappenabgabetermin: 15.06. für das Wintersemester * Diese Regelung gilt 'nicht' für Studierende von Partnerhochschulen, die im Rahmen eines Austauschprogramms an der Hochschule Mainz studieren möchten.

Kontakt/Ansprechpartner

Fachbereich Wirtschaft
Hausanschrift
Lucy-Hillebrand-Str. 2, 55128 Mainz
Telefon
06131 / 628-3137
Telefax
06131 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Marion Schmitt, Studienmanagement

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung