Hochschulkarte

International Economics and Public Policy

Johannes Gutenberg-Universität Mainz „Domus Universitatis Mainz“. Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons. Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Foto: „Domus Universitatis Mainz“. Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons.)

International Economics and Public Policy, Master

Studienort, Standort
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Science
Zielgruppe
Der Studiengang hat zum Ziel, vertiefte wissenschaftliche Fachkenntnisse insbesondere in den Fachgebieten "Internationale Wirtschaftsbeziehungen" und "Wirtschaftspolitik" zu vermitteln. Die Studierenden sollen dadurch auf leitende Positionen in Wirtschaft und Verwaltung vorbereitet werden - insbesondere bei Unternehmen und Organisationen, deren Tätigkeit stark durch die internationalen ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen geprägt ist.
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Englisch
Anmerkungen zum Studiengang
Studienbeginn zum Wintersemester empfohlen.

Deutsch-polnisches Doppelmasterprogramm in Englisch.
\

Wenn das Bachelor-Abschlusszeugnis bis Bewerbungsschluss nicht vorliegt, aber mind. 135 Leistungspunkte nachweisbar sind: Bescheinigung über Studien- und Prüfungsleistungen und bislang erreichte Durchschnittsnote einreichen. (Bescheinigung von der zuständigen Hochschule, Original oder beglaubigte Kopie).
\

Wenn der Hochschulabschluss im Ausland erworben wurde: Anerkennungsurkunde in beglaubigter Kopie (zuständig: Abteilung Internationales).
\

Nach der Einschreibung muss das Abschlusszeugnis nachgereicht werden.

Was ist "Wirtschaftswissenschaft"?

Die Wirtschaftswissenschaft, auch Ökonomik und veraltend Ökonomie, ist die Wissenschaft von der Wirtschaft (Ökonomie). Die Wirtschaftswissenschaft untersucht den rationalen Umgang mit Gütern, die nur beschränkt verfügbar sind.

Eine erste systematische ökonomische Theorie stammt von Aristoteles, für den zielgerichtetes Handeln in der Ökonomie (griechisch οἶκος, oikos, „Haus“, „Besitz“; griechisch νόμος, nomos, „Gesetz“; „nach Gesetzen wirtschaften“) legitim ist. Er unterschied zwischen der Verwendung der materiellen Mittel für das gute Leben (griechisch oikonomiké) und dem (naturgemäßen oder naturwidrigen) Erwerb dieser Mittel (griechisch chrematistiké). Die Hauptkonturen seiner ökonomischen Theorie finden sich in seinen Werken Polis und Nikomachische Ethik.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Internationale Betriebswirtschaftslehre; Volkswirtschaftslehre
Schwerpunkt(e)
International Economics; Public Policy

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Örtliche Zulassungsbeschränkung,zwingend mit NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
1. Nachweis eines Bachelorabschlusses in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit mindestens sechssemestriger Regelstudienzeit oder eines gleichwertigen Studienabschlusses in einem verwandten Studienfach an einer Hochschule in Deutschland oder im Ausland.

2. Nachweis erforderlicher Sprachkenntnisse in Englisch. Dieser Nachweis gilt als erbracht, sofern eine Bescheinigung der Absolvierung eines zum Bewerbungsschluss maximal drei Jahre zurück-liegenden ?Test of English as a Foreign Language? (TOEFL) mit einer Punktzahl von mindestens 227 (computer-based test, CBT), 87 (internet-based test, IBT), 567 (paper-based test, PBT) oder alternativ eine Bescheinigung der Absolvierung eines zum Bewerbungsschluss ebenfalls maximal drei Jahre zurückliegenden IELTS mit einer Punktzahl von mindestens 5 oder alternativ eine Be-scheinigung über den zum Bewerbungsschluss ebenfalls maximal drei Jahre zurückliegenden Er-werb des Cambridge First Certificate (FCE) im Rahmen des Cambridge English Language Asses-sment vorgelegt wird. Sollte die o.g. Bescheinigung über die Absolvierung des Tests zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht vorliegen, so kann die Zulassung unter dem Vorbehalt erfolgen, dass die Be-scheinigung gemeinsam mit dem Testergebnis bis spätestens zum Ende des Semesters des Stu-dienbeginns nachgereicht wird. Wird der Nachweis nicht fristgerecht erbracht oder entspricht das Testergebnis nicht den Anforderungen gem. Nr. 2 Satz 2, erlischt die Zulassung. Handelt es sich bei dem Studienabschluss gem. Nr. 2 (oder einem nachgewiesenen höherwertigeren Studienab-schluss) um einen durchgehend englischsprachigen Studiengang oder ist die Muttersprache des Bewerbers oder der Bewerberin Englisch, so gilt dies ebenfalls als Nachweis ausreichender engli-scher Sprachkenntnisse. Der Nachweis über muttersprachliche Kenntnisse muss gegenüber dem Fremdsprachenzentrum der JGU bis spätestens zum Ende des Semesters des Studienbeginns erbracht werden. Wird der Nachweis nicht fristgerecht erbracht erlischt die Zulassung.

Ordnung für die Prüfung im Masterstudiengang International Economics and Public Policy 4

(3) Zusätzlich sollen bei der Bewerbung ein englischsprachiges Motivationsschreiben (maximal eine Seite) und ein englischsprachiger tabellarischer Lebenslauf (maximal zwei Seiten) eingereicht werden.

(4) Weitere Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang International Economics and Public Policy ist, dass der Prüfungsanspruch für diesen Studiengang noch nicht verloren ist. Zur diesbezüglichen Überprüfung sind Erklärungen gemäß § 10 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 und 2 vorzulegen; § 10 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 und 5 gelten entsprechend.

(5) Ist die Zahl der Bewerbungen, die die Zulassungsvoraussetzungen nach Absatz 2 bis 3 erfül-len, größer als die Zahl der verfügbaren Studienplätze, wird ein besonderes Auswahlverfahren durchgeführt. Dieses Auswahlverfahren ist in der Hochschulauswahlsatzung der Johannes Guten-berg-Universität geregelt.

(6) Soweit zum Nachweis eines Bachelorabschlusses nach Abs. 2 Nr. 1 ein Abschlusszeugnis bis zum Ende der Bewerbungsfrist nicht vorliegt, ist eine Bewerbung auf der Grundlage einer Be-scheinigung über bereits erbrachte Prüfungs- und Studienleistungen im Umfang von mindestens 135 Leistungspunkten, die von der zuständigen Stelle der bisherigen Hochschule ausgestellt wor-den sein muss oder auf der Grundlage einer vorläufigen Anerkennungsurkunde der JGU für aus-ländische Studienabschlüsse möglich. Sofern für den Studiengang eine Zulassungsbeschränkung besteht, sind die Bestimmungen der Hochschulauswahlsatzung und der Bildungsausländersatzung in der aktuell gültigen Fassung zu beachten; das endgültige Ergebnis des Bachelorabschlusses wird in diesem Fall im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt. Wird eine Bewerberin bzw. ein Be-werber aufgrund der in Satz 1 benannten Bescheinigung ausgewählt, so erfolgt die Zulassung un-ter dem Vorbehalt, dass innerhalb einer im Zulassungsbescheid bestimmten Frist ein Abschluss-zeugnis vorgelegt wird. Wird dieser Nachweis nicht fristgerecht erbracht, erlischt die Zulassung.

(7) Für den Masterstudiengang International Economics and Public Policy sind keine Deutsch-kenntnisse erforderlich.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.10.2018 - 16.02.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.06.2018 - 15.07.2018
Vorgezogene Bewerbungsfristen für Master: SoSe bis 15.11./WiSe bis 15.5.. Losverfahren für grundständige Fächer (WiSe 01.09.-30.09.; SoSe 01.03.-31.03.): www.studium.uni-mainz.de/losverfahren-bewerbung u. Master (WiSe 01.08.-31.08.; SoSe 01.02.-28.02.): www.studium.uni-mainz.de/losverfahren-master.
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
01.06.2018 - 01.09.2018
Bitte beachten Sie die vorgezogenen Bewerbungsfristen für Masterstudiengänge (auch zulassungsfreie): SoSe bis 15.11./ WiSe bis 15.5.
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gem. Zul.-Bescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
siehe Bewerbungsfrist; Der Bewerbung muss eine Anerkennungsbescheinigung der Zeugnisse beiliegen, die spätestens sechs Wochen vor der Bewerbungsfrist beantragt werden muss.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
siehe Bewerbungsfrist; Der Bewerbung muss eine Anerkennungsbescheinigung der Zeugnisse beiliegen, die spätestens sechs Wochen vor der Bewerbungsfrist beantragt werden muss.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
(Zahlungseingang)
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
gem. Zul.-Bescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Fristen für Eignungsprüfungen (http://www.studium.uni-mainz.de/fristen-und-termine-bewerbung): (Freie) Bildende Kunst: für das SoSe 31.10. und für das WiSe 30.04.; alle Studiengänge der Hochschule für Musik: für das SoSe 01.11. und für das WiSe 01.04., Sport/Sportwissenschaft: siehe unter www.sport.uni-mainz.de, Master Konferenzdolmetschen und Master Translation: 15.5.

Kontakt/Ansprechpartner

Johannes Gutenberg-Universität Mainz\ \ Fachbereich 03\ \ Program Management M.Sc. in International Economics and Public Policy
Hausanschrift
Jakob-Welder-Weg 4, 55099 Mainz
Telefon
06131 / 39-25425
Telefax
06131 / 39-25527
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Julia Schönfeld

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung