Mit dem Doppelstudium Soziale Arbeit/Praktische Theologie verbinden Sie die Perspektiven beider Disziplinen. Sie qualifizieren sich für vielfältige Arbeitsfelder an der Schnittstelle von Sozialer Arbeit und Seelsorge.

Studierende der Sozialen Arbeit erwerben die notwendigen Kompetenzen für die Arbeit mit Menschen aller Lebensalter, die der sozialen Hilfe und Förderung bedürfen. Wie Menschen mit Krisen und Umbrüchen in ihrem Leben umgehen, hat auch eine religiöse Dimension. Diese erschließt das Studium der Praktischen Theologie.

Pastorale Arbeit beinhaltet immer auch diakonische Aspekte. Eine zunehmend sozialraumorientierte Arbeitsweise in immer größer werdenden pastoralen Räumen erfordert vom Seelsorgepersonal vermehrt Kompetenzen der Sozialen Arbeit.

Das Doppelstudium verknüpft die Inhalte des 6-semestrigen Bachelorstudiengangs Praktische Theologie und des 7-semestrigen Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit. Es führt in 10 Semestern zu zwei Bachelorabschlüssen (Bachelor of Arts). Die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge ist Bestandteil des Abschlusses.

Die Studiengänge Soziale Arbeit und Praktische Theologie beinhalten mehrere identische Kompetenzbereiche, die gegenseitig anerkannt werden. So ergibt sich innerhalb des Doppelstudiums die Verkürzung von 13 auf 10 Semester: 7+6 = 10!

Das Doppelstudium beginnt jährlich zum Wintersemester. Es stehen 20 Studienplätze zur Verfügung.

Quelle: Katholische Hochschule Mainz vom 31.07.2019

  • Studienfeld(er)
    Katholische Theologie; Soziale Arbeit
  • Schwerpunkt(e)
    Praktische Theologie; Soziale Arbeit
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Zulassungsvoraussetzung ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife oder eine berufliche Ausbildung einschließlich einer mindestens zweijährigen beruflichen Tätigkeit oder eine berufliche Weiterqualifikation durch eine Meisterprüfung oder eine vergleichbare Prüfung, z.B. an einer Fachschule. Sofern keine entsprechende einschlägige praktische Vorbildung vorliegt, ist außerdem ein Vorpraktikum von 12 Wochen im Sozialen Bereich Voraussetzung für die Zulassung. Das Vorpraktikum für das Doppelstudium kann auch an zwei Praktikumsorten erfolgen: 6 Wochen in einer Kirchengemeinde (ausgenommen am Heimatort) und 6 Wochen in einer sozialen Einrichtung
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Vorlesungszeit
    04.10.2021 - 19.01.2022
    Dauer des Wintersemesters: 01.09.2021 bis 28.02.2022 Vorlesungszeit: 04.10.2021 bis 19.01.2022
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad