Der Bachelorstudiengang Mikrosystem- und Nanotechnologie ist ein praxisorientierter, breit gefächerter Ingenieursstudiengang. In 7 Semestern werden die Grundlagen der Mathematik, Physik und Chemie genauso vermittelt wie die Grundlagen der klassischen Ingenieurwissenschaften wie Elektrotechnik, Maschinenbau/Mechatronik und Technischer Mechanik. Sie lernen, angefangen vom Design, über die Fertigung bis hin zur Analytik und der Automatisierung komplette Mikro- und Nanosysteme zu entwickeln und zu fertigen.

Moderne Technologien, hoher Anwendungsbezug, interdisziplinäres Arbeiten, praxisorientiertes Studium in hervorragend ausgestatteten Laboren und im Reinraum, wissenschaftliches Umfeld, Arbeiten in kleinen Gruppen, viele internationale Kontakte, Möglichkeit von Auslandssemestern und nicht zuletzt sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Das sind u.a. die Gründe unserer Absolventen und Studierenden, sich für ein Studium der Mikrosystem- und Nanotechnologie in Zweibrücken zu entscheiden.

Mehr Funktionalität auf immer kleinerem Raum- das ist die Herausforderung der Mikrosystem- und Nanotechnologie. Mikrosysteme und Nanoprodukte finden sich im Alltag an vielen Stellen: im Mobiltelefon, den Sensoren der Automobiltechnik, als Mikrospiegel für Beamer, Navigationssysteme, Tintenstrahldruckköpfe, Nanopartikel auf Oberflächen, als Füllstoffe, in der Krebstherapie und in der Pharmazie - die Produktpalette ist genauso breit gefächert und abwechslungsreich wie das Studium dieser spannenden Technologien!

Quelle: Hochschule Kaiserslautern vom 18.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Mikroelektronik; Nanotechnologie; Physikalische Technik; Systemtechnik
  • Schwerpunkt(e)
    Fertigung; Materialien und Prozesse; Mechanik und Konstruktion; MEMS; Mikrosystemtechnik; Nanotechnologie; Reinraumtechnologie; Signalverarbeitung
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • einer Mindestdurchschnittsnote der beruflichen Ausbildung :2.50
Zugangsbedingungen
Zulassung nach der Berufsausbildung: in Abhängigkeit vom gewünschten Studiengang ev. noch eine zweijährige Berufstätigkeit notwendig
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    04.10.2021 - 29.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.05.2021 - 31.08.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.05.2021 - 31.08.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.08.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.08.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021
#ansprechpartner#

Ad