Logo

Elektrotechnik - Erneuerbare Energien und Systemtechnik (dt.-frz. Studiengang), Bachelor

Elektrotechnik - Erneuerbare Energien und Systemtechnik (dt.-frz. Studiengang), Bachelor

Logo

Die Absolventen des Studiengangs verstehen die speziellen Zusammenhänge in elektrischen Energieversorgungsnetzen, die zunehmend von der dezentralen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien geprägt sind. Sie sind in der Lage, ihre Kenntnisse insbesondere aus Informationstechnik, Systemtheorie und Energiesysteme für die Konzeptionierung von komplexen Systemen zu nutzen.

Das Wissen über Anwender, Gebräuche, Kultur, Unternehmensführung und Wirtschaft sowie die Fähigkeit, in vermehrt multikulturellen Arbeitsgruppen mitzuwirken, wird in einer international verflochtenen Welt immer wichtiger. Fremdsprachliche und interkulturelle Kompetenzen sind hierfür unverzichtbar. Absolventen, Ingenieurinnen und Ingenieure, dieses Studiengangs sind in der Lage gleichermaßen bei einem französischen Kunden, einem Partnerunternehmen in Frankreich oder z. B. in den Vereinigten Staaten zu arbeiten. Sie sind gesuchte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt.

Die meisten Elektroingenieurinnen und -ingenieure finden ihre Beschäftigung in den klassischen Kernbranchen – Elektroindustrie, Energie-, Informations- und Kommunikationswirtschaft – aber auch im Maschinenbau, in der chemischen Industrie oder im Automobilbau.

Die größte Nachfrage der Elektro- und Informationstechnik besteht in den Bereichen Projektierung und Engineering, Forschung, Entwicklung, IT und Software gefolgt von Qualitätsmanagement, Produktion, Vertrieb und Beratung.

Die Arbeit ist seit Jahren immer mehr von der Kombination aus Hard- und Software-Entwicklung geprägt. Die Einbeziehung von Mikrosystemen, welche Sensorik, Rechen- und Kommunikationsfähigkeiten besitzen, ermöglicht das intelligente, bedarfsgerechte Management von dezentralen Elektroenergiesystemen.

Quelle: Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes vom 11.04.2019

  • Studienfeld(er)
    Elektrotechnik
  • Schwerpunkt(e)
    Automatisierungstechnik; Telekommunikation
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Französischkenntnisse (Niveau B2 GeR); Englischkenntnisse (Niveau B1 GeR)
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einem Probestudium
    • einer Eignungsprüfung
Internationaler Doppelabschluss möglich
Ja
Partnerhochschule, Staat, Abschlussgrad
  • Université de Lorraine (Standort Metz), Französische Republik, Licence
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 11.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021
Anika Schmidt
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad