Logo

Management, deutsch-französisches und internationales (dt.-frz. Studiengang), Bachelor

Management, deutsch-französisches und internationales (dt.-frz. Studiengang), Bachelor

Logo

Du interessierst dich für betriebswirtschaftliche Themen und Zusammenhänge? Dein Ziel ist es, in einem internationalen Unternehmen zu arbeiten und Du möchtest länderübergreifende Aufgaben bewältigen? Dann ist ein Studium im deutsch-französischen und internationalen Management genau das Richtige! Während des Studiums lernst Du nicht nur einzelne Unternehmensbereiche kennen, sondern dir werden Fremdsprachen, interkulturelle Kenntnisse und Soft Skills in einem deutsch-französischen sowie internationalem Umfeld vermittelt.

Die Einsatzgebiete von binationalen Betriebswirtinnen und Betriebswirten erstrecken sich über alle Branchen, von der Industrie, dem Handels- und Dienstleistungssektor bis zur öffentlichen Verwaltung. Ob als Controller eines internationalen Finanzdienstleisters, Marketing-Manager eines Sportartikelherstellers oder in der Personalentwicklung – das Studium bietet Dir vielfältige Möglichkeiten für das spätere Berufsleben. Das DFHI-spezifische Ausbildungsprofil wird seit rund 40 Jahren schwerpunktmäßig in ganz Deutschland und Frankreich, und darüber hinaus in den Gebieten Belgiens, Luxemburgs, der Schweiz sowie international nachgefragt.

Den StudentInnen wird eine solide akademische Ausbildung in den Grundlagen und den speziellen Gebieten des Managements vermittelt. Darüber hinaus erwerben sie Kompetenzen in den ebenso wichtigen sogenannten “soft skills” wie interkulturelle Kompetenz und selbständige Projektarbeit. Fremdsprachliche Fähigkeiten betreffen in erster Linie die Partnersprache, aber auch Englisch und in speziellen Fällen Chinesisch.

Durch das Studium sowohl an einer deutschen Hochschule als auch an einer französischen Universität wird eine besondere Fachkompetenz für die beiden dahinter stehenden Volkswirtschaften erworben. Beispielsweise erhalten die StudentInnen fachliche Grundlagen sowohl im deutschen als auch im französischen Rechnungswesen, Steuerwesen oder Recht.

Auch die dreimonatige betriebliche Praxisphase unterstützt die Entwicklung berufsrelevanter Persönlichkeitsmerkmale. Die Praxisphase ist zwischen dem 5. und 6. Semester im zeitlichen Umfang von 12 Wochen in einem Unternehmen des Partnerlandes oder eines sonstigen nicht muttersprachlichen Raumes zu vereinbaren. Neben einer qualifizierten Mitarbeit soll in dieser Phase auch das Fundament für die fremdsprachliche Bachelorarbeit gelegt werden.

Quelle: Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes vom 11.04.2019

  • Studienfeld(er)
    Betriebswirtschaftslehre
  • Schwerpunkt(e)
    Finanz- und Rechnungswesen; Marketing; Personal
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Französischkenntnisse (Niveau B2 GeR); Englischkenntnisse (Niveau B1 GeR)
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einem Probestudium
    • einer Eignungsprüfung
Internationaler Doppelabschluss möglich
Ja
Partnerhochschule, Staat, Abschlussgrad
  • Université de Lorraine (Standort Metz), Französische Republik, Licence
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 11.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021
Anika Schmidt
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad