Der Studiengang „Europäische Literaturen und Medien im globalen Kontext“ (kurz: EuLit) richtet sich an alle, die Literatur, Film, Theaterstücke und andere Kunstwerke verstehen und in ihre kulturellen Zusammenhänge einordnen wollen. Das interdisziplinäre Studium legt den Schwerpunkt auf die unterschiedlichsten Formen kulturellen Austauschs im europäischen Raum und den Ländern, in denen sich Spuren europäischer Sprachen, Literaturen und Kulturen finden. Im Vordergrund steht der Aspekt des wechselseitigen Austauschs und Vergleichs. Das Studium vermittelt eine breitgefächerte Literatur- und Medienkompetenz und Fertigkeiten im Analysieren, Kommentieren und Interpretieren von ästhetischen Werken. Die Studierenden lernen Kunstwerke in ihren kulturellen und medialen Zusammenhängen zu erkennen, präzise auf den Punkt zu bringen und zu hinterfragen. Damit wird dem aktuellen Bedürfnis nach kritischer Distanz und Urteilsfähigkeit Rechnung getragen.

Im Kernbereich des Bachelorstudiengang EuLit studiert man in der Regelstudienzeit von sechs Semestern das Pflichtfach Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik) und zwei Wahlpflichtfächer. Zur Auswahl stehen:

• Deutsche Literaturwissenschaft
• Englischsprachige Literatur- und Kulturwissenschaft
• Französische Literatur und Kultur
• Italienische Literatur und Kultur
• Kunstgeschichte
• Spanischsprachige Literatur und Kultur

In die Wahlpflichtfächer integriert ist ein Praxisbereich. Je nach Wahlpflichtfach können im Praxisbereich (Auslands-)Praktika, Berufserfahrung oder auch Lehrveranstaltungen des BA-Optionalbereichs aus den Teilbereichen „Fremdsprachen und Interkulturelle Kompetenzen“ und „Berufsfeldorientierung und Praxisbezug“ eingebracht werden.

Die BA-Abschlussarbeit wird wahlweise im Pflichtfach oder einem der beiden Wahlpflichtfächer geschrieben. Die Entscheidung, in welchem Fach man die Abschlussarbeit schreiben will, kann man bis zum Ende des Studiums treffen.

Die Sprachausbildung ist in den Wahlpflichtfächern eine wichtige Kompetenz. Die Sprachanforderungen sind je nach Wahlpflichtfach unterschiedlich: Bei Studienbeginn werden für Französisch und Englisch fortgeschrittene Sprachkenntnisse vorausgesetzt (B2). Für Spanisch sollten Basiskenntnisse vorhanden sein (A1). Im Fall von Italienisch sind Basiskenntnisse nicht zwingend erforderlich, da diese auch während des ersten Semesters erworben werden können.

Quelle: Universität des Saarlandes vom 22.10.2019

  • Studienfeld(er)
    Anglistik; Romanistik; Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Schwerpunkt(e)
    Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft; Deutsche Literaturwissenschaft; Englischsprachige Literatur- und Kulturwissenschaft; Französische Literatur und Kultur; Italienische Literatur und Kultur; Komparatistik; Kunstgeschichte; Spanischsprachige Literatur und Kultur
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
Zugangsbedingungen
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einem Probestudium
  • einer Mindestdurchschnittsnote der beruflichen Ausbildung :2.50
Zugangsbedingungen
Absolvierung eines Probestudiums von i.d.R. zwei Semestern mit anschließender Eignungsfeststellung. Berufsausbildungsabschlussprüfung mit mindestens 80 Punkten oder einer Note von mindestens 2,5.
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 11.02.2022
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 27.03.2021
#ansprechpartner#
Anika Schmidt
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad