Hochschulkarte

Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation

Universität des Saarlandes Universität des Saarlandes Universität des Saarlandes (Foto: Universität des Saarlandes)

Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, Bachelor

Studienort, Standort
Abschluss
Bachelor
Abschlussgrad
Bachelor of Arts
Zielgruppe
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienformen
Teilzeitstudium; Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Französisch
Weitere Informationen
Anmerkungen zum Studiengang
Studierbar als Haupt- oder Nebenfach im 2-Fächer-Bachelor-Studiengang. Auslandsaufenthalt: 5 Monate obligatorisch (Hauptfach). Bei Studienbeginn werden Französischkenntnisse gemäß Niveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmen vorausgesetzt.

Was sind "Französische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation"?

Die Vermittlung von interkultureller Kompetenz basierend auf sehr guten Sprachkenntnissen und tiefgreifenden Kenntnissen anderer Kulturräume trägt einer zunehmenden Internationalisierung von Unternehmen und Institutionen Rechnung. Der Studiengang zielt auf Berufe in den Bereichen Kulturaustausch, Medien und Öffentlichkeitsarbeit; grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften, Kammern und Verbänden; Kooperationen im Bereich Bildung und Wissenschaft; Mitarbeit in exportorientierten Unternehmen; Marketing und Vertrieb, Kommunikation, Personalentwicklung.

Französiche Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation kann im Rahmen des sechssemestrigen 2-Fächer-Bachelors mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) als Haupt- oder Nebenfach an der Universität des Saarlandes studiert werden.

Zu den Studieninhalten gehören Module zur Landeskunde, zur Interkulturellen Kommunikation sowie zur Kultur- und Medienwissenschaft hinsichtlich des frankophonen Kulturraums. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der sprachpraktischen Ausbildung des Französischen. Zu Studienbeginn sollten fortgeschrittene Sprachkenntnisse (entsprechend Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) vorhanden sein.

Im Rahmen des Hauptfachs ist ein Aufenthalt von insgesamt mindestens fünf Monaten im frankophonen Ausland in Form eines Studiums und/oder als Praktikum zu absolvieren.

Quelle: Universität des Saarlandes vom 03.11.2018

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Französisch; Interkulturelle Studien
Schwerpunkt(e)
Interkulturelle Kommunikation; Kultur- und Medienwissenschaft; Landeskunde; Sprachpraxis

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • einem Probestudium
  • einer Mindestdurchschnittsnote der beruflichen Ausbildung :2.50
Anmerkung
Absolvierung eines Probestudiums von i.d.R. zwei Semestern mit anschließender Eignungsfeststellung. Berufsausbildungsabschlussprüfung mit mindestens 80 Punkten oder einer Note von mindestens 2,5.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
02.11.2020 - 05.02.2021
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
22.06.2020 - 20.08.2020
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
22.06.2020 - 30.09.2020
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
-
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
22.06.2020 - 20.08.2020
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
22.06.2020 - 20.08.2020
Einschreibefrist für die Rückmeldung
-
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
-
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 07.11.2020

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung