Hochschulkarte

Inter­disziplinäre Polenstudien

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg „UniplatzHalle“ von OmiTs - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Foto: „UniplatzHalle“ von OmiTs - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Inter­disziplinäre Polenstudien, Master of Arts (Zwei-Fach-Master mit 45/75 LP)

Studienort, Standort
Halle
Internetseite
Abschluss
Master of Arts (Zwei-Fach-Master mit 45/75 LP)
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in Studiengängen mit Anteilen der Geschichte, der Polonistik/Westslavistik, der Politikwissenschaften oder der Sozial- und Kulturwissenschaften mit mindestens 60 LP. Das Masterstudienprogramm vermittelt sprachlich-kulturwissenschaftlich-landeskundliche Kenntnisse über Polen und bietet zusätzlich Einblicke in die polenbezogenen Forschungsperspektiven benachbarter Disziplinen. Die interdisziplinäre Integration wird unterstützt durch die Einbindung in den umfangreichen regionalwissenschaftlichen Forschungskontext der Universitäten Halle und Jena. Die erworbenen Kenntnisse werden durch die Absolvierung eines Auslandssemesters sowie eines Praktikums in Polen weiter vertieft. \ Kooperationsstudiengang mit der Uni Jena Studienprogramm an der Friedrich-Schiller-Universität Jena siehe: http://www2.uni-jena.de/philosophie/histinst/osteuropa/ Das heißt: gemeinsame Lehrveranstaltungen mit der Uni Jena.
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Masterprogramm im Zwei-Fach-Master an der

MLU Halle und der Uni Jena (Aleksander Brückner Zentrum für Polenstudien)
\

Fächerkombinationen mit:

Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie, Ethnologie, Jüdische Studien, Deutsch als Fremdsprache, Komparatistik, Linguistik
\

Studienprogramm an der Friedrich-Schiller-Universität Jena: www2.uni-jena.de/philosophie/histinst/osteuropa/

Was sind "Inter­disziplinäre Polenstudien"?

Der Master Interdisziplinäre Polenstudien will die Aufmerksamkeit auf die dynamische Gesellschaft des östlichen Nachbarlandes lenken. Seit 2004 ist Polen Mitglied der Europäischen Union und auch international zunehmend verflochten. In der deutschen Öffentlichkeit wird dies immer noch erstaunlich wenig wahrgenommen.

Im Studiengang vermitteln wir geistes- und gesellschaftswissenschaftliche Kenntnisse über Polen und geben Einblick in die Perspektiven und Methoden unterschiedlicher Disziplinen. Besonders liegt uns an einem historisch vertieften Verständnis polnischer Gesellschaft und Kultur. Das Erlernen des Polnischen ist integrativer Bestandteil des Studienprogramms. Sie können das Sprachstudium entsprechend Ihren individuellen Voraussetzungen auf verschiedenen Niveaustufen beginnen bzw. weiterführen.

Der Master Interdisziplinäre Polenstudien ist als zweijähriger Aufbaustudiengang konzipiert. Er bietet Ihnen die seltene Möglichkeit, sich regionalspezifische Kompetenzen anzueignen und gleichzeitig das im Bachelor-Studium gewählte Fach im Master zu vertiefen. Damit bleiben Sie disziplinär verankert, so dass Ihnen auch der Weg zur Promotion in Ihrem Grundlagenfach offensteht. Eine Promotion in Interdisziplinäre Polenstudien ist dagegen ausgeschlossen.

Der Studiengang kooperiert eng mit dem gleichnamigen Angebot der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Beide sind an das 2012 gegründete Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien angebunden, das sich der interdisziplinären Betrachtung historischer und gegenwärtiger Formationen polnischer Staatlichkeit, Gesellschaft, Sprache und Kultur widmet.

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Europäische Studien; Kulturwissenschaft; Polnisch
Schwerpunkt(e)
Geschichte Polens und Ostmitteleuropas; Interdisziplinäre Landeskunde; Module zu Kultur, Literatur und Gesellschaft Polens in Geschichte und Gegenwart; Polnische Sprache (drei Niveaus); Studiensemester in Polen

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.04.2019 - 13.07.2019
Unterbrechungen: alle gesetzlichen Feiertage
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 15.01.2019
für grundständige Studiengänge nur zu höheren (geraden) Fachsemestern (2.,4. usw.); für einige Master nur zu höheren (geraden) Fachsemestern (2.,4.);
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 31.03.2019
Bei den grundständigen Studiengängen nur für Evangelische Theologie (Kirchliches Examen/ Diplom) zum 1., 2.,3. usw.Fachsemester, bei allen anderen grundständigen, zulassungsfreien Studiengängen nur für höhere (gerade) Fachsemester möglich. Bewerbungsfrist für zulassungsfreie Master: 28.2.2019
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
01.12.2018 - 31.03.2019
Bei den grundständigen Studiengängen nur für Evangelische Theologie (Kirchliches Examen/ Diplom) zum 1., 2.,3. usw.Fachsemester, bei allen anderen grundständigen, zulassungsfreien Studiengängen nur für höhere (gerade) Fachsemester möglich. Bewerbungsfrist für zulassungsfreie Master: 28.2.2019
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Master: 31.10.2018 Die Bewerbung erfolgt über www.uni-assist.de.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
für grundständige Studiengänge; Bewerbungsfrist für Master: 31.10.2018) Die Bewerbung erfolgt über www.uni-assist.de.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
01.12.2018 - 31.01.2019
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
siehe Bewerbungs- und Einschreibfristen
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
siehe Studiengänge

Kontakt/Ansprechpartner

Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien zusammen mit dem Institut für Geschichte
Hausanschrift
Emil-Abderhalden-Str. 26-27 (GSZ), 06108 Halle
Telefon
0345 / 5524309
Telefax
0345 / 5527101
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Yvonne Kleinmann

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung