Hochschulkarte

Sozial- und Gesundheitsjournalismus

Hochschule Magdeburg-Stendal „Hs-magdeburg“ von Eddy1988 - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC0 über Wikimedia Commons. Hochschule Magdeburg-Stendal (Foto: „Hs-magdeburg“ von Eddy1988 - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC0 über Wikimedia Commons.)

Sozial- und Gesundheitsjournalismus, Master of Arts

Studienort, Standort
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen

Was ist "Journalismus"?

Journalismus bezeichnet die periodische publizistische Arbeit von Journalisten bei der Presse, in Online-Medien oder im Rundfunk mit dem Ziel, Öffentlichkeit herzustellen. Zur wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Journalismus siehe Journalistik, Medienwissenschaft oder Kommunikationswissenschaft.

Auf gesellschaftlicher Ebene charakterisiert sich der Journalismus durch professionelle Fremdbeobachtung verschiedener Gesellschaftsbereiche. Themen mit Aktualität, Faktizität und Relevanz stellt er durch Publikation für die öffentliche Kommunikation zur Verfügung. Dies unterscheidet den Journalismus insbesondere von Public Relations, Werbung und Literatur.

Auf der organisatorischen Ebene produzieren Medienbetriebe und -angebote kontinuierlich journalistische Kommunikation mit Aktualität, Faktizität und Relevanz. Damit unterscheidet sich der Journalismus von Medien mit fehlender Periodizität (Bücher) und fehlender Faktizität (Romanhefte, Spielfilme, Satiremagazine).

Auf der Akteursebene wird der Journalismus von hauptberuflich agierenden Journalisten ausgeübt. Dafür muss ein Journalist mehr als die Hälfte seiner Einkünfte aus journalistischer Arbeit erzielen oder mehr als die Hälfte seiner Arbeitszeit für journalistische Medien tätig sein.

Journalisten unterschiedlicher Medien, filmen und dokumentieren die Rede vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier bei der Eröffnung der Documenta 14 in Kassel
Journalismus trägt zur öffentlichen Meinungsbildung bei. Er wird deshalb oft als vierte Gewalt im Staat bezeichnet (vgl. Fabris 1981). Die Aufgabe des Journalismus wurde in der Geschichte immer wieder neu interpretiert. Der Journalismus ist permanent in Bewegung, sein stetiger Wandel schafft jeder Journalistengeneration neue Probleme und neue Herausforderungen.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Journalistik; Soziale Arbeit; Soziologie, Sozialwissenschaft
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
? Nachweis eines Bachelor-Abschlusses oder eines Hochschuldiploms oder des Abschlusses eines Magisterstudienganges oder eines mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossenen Studienganges und

? Nachweis, dass der o. g. erste berufsqualifizierende Abschluss mit guten oder sehr guten Leistungen der Fachrichtung(en)

- Journalistik, Publizistik oder einem fachverwandten Studiengang oder

- in einem sozialwissenschaflichen Studiengang mit nachgewiesener haupt- oder nebenberuflicher publizistischer Tätigkeit oder

- in einem sozialwissenschaftlichen Studiengang mit nachgewiesenen journalistischen Basiskompetenzen z. B. über erfolgreiche Teilnahme an Veranstaltungen eines für Medien ausbildenden Bachelorstudienganges oder über Teilnahme an einer gebührenpflichtigen Sommerschool ?Journalistik?



erfolgte und die Regelstudienzeit mindestens 6 Semester betrug oder mindestens 180 Credits erworben wurden.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.04.2019 - 30.09.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
05.11.2018 - 15.03.2019
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gemäß Zulassungsbescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Keine abweichende Bewerbungsfrist. Bei Bewerbungen über uni-assist e. V. ist eine Bearbeitungszeit von ca. 6 Wochen zu berücksichtigen. Bitte bewerben Sie sich rechtzeitig.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Keine abweichende Bewerbungsfrist. Bei Bewerbungen über uni-assist e. V. ist eine Bearbeitungszeit von ca. 6 Wochen zu berücksichtigen. Bitte bewerben Sie sich rechtzeitig.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
wird gesondert bekannt gegeben
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
gemäß Zulassungsbescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
15.11./30.11.2018/15.01.2019

Kontakt/Ansprechpartner

Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Elke Grittmann

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung