Hochschulkarte

Präventionsmedizin

DIU - Dresden International University GmbH Dresden International University DIU - Dresden International University GmbH (Foto: Dresden International University)

Präventionsmedizin, Master of Science

Studienort, Standort
Dresden
Internetseite
Abschluss
Master of Science
Abschlussgrad
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
weiterbildend
Studienformen
Teilzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch

Was ist "Präventionsmedizin"?

Die demographische Entwicklung der Gesellschaft mit erheblicher Zunahme älterer Menschen führt zu einem dramatischen Anstieg der häufigen und alterungsbedingten sogenannten "Volkskrankheiten". Dazu zählen Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, Arteriosklerose, Arthrose und Osteoporose, Diabetes Typ II, Altersmalignome, Altersdemenz und vieles mehr. Solche Folgen der sich physiologischerweise entwickelnden Alterungsprozesse werden zunehmend als "Krankheit" definiert. Sowohl Dauer als auch Intensität des "späten Krankseins" sind mit einer hohen Inanspruchnahme der Krankenkassensysteme und häufig mit Invalidität, Abhängigkeit und Pflegebedürftigkeit verbunden, was eine Herausforderung auch für die Pflegesysteme darstellt. Angesichts einer möglichen Lebensspanne von derzeit 120 – 130 Jahren tritt trotz aller heute machbaren medizinischen Hilfen für die Mehrheit der Menschen der Tod um eine Generationsphase von 30 – 40 Jahren zu früh ein. Die Versorgung älterer Menschen kann sich nicht mehr nur auf die Behandlung bereits eingetretener und stark fortgeschrittener Alterserkrankungen beschränken. Als erster Ausweg des Gesundheitssystems wurde die Früherkennung von sich entwickelnden Krankheiten intensiviert. Neu dazu gekommen sind die Bemühungen, bereits eine "aktive Prävention" zu betreiben. Diese umfasst das Aufdecken individueller Risikofaktoren für die Altersgesundheit, die sowohl angeboren (z.B. Punktmutationen) als auch erworben (z.B. "ungesundes Verhalten") sein können und zunehmend günstig beeinflussbar sind. Dazu kommen Präventionsmaßnahmen, die generell die Alterungsprozesse mit ihren Verfallserscheinungen und ihren nachlassenden Reparatursystemen (z.B. Gewerbserneuerung, Selbstheilung) betreffen. Um medizinische Prävention von Alterskrankheiten sinnvoll zu betreiben, ist das Wissen und Verständnis für die durch den Alterungsprozess vermittelten physiologischen und pathologischen Bedingungen eine unabdingbare Voraussetzung. Der Studiengang trägt der multidisziplinären Aufgabe von Prävention Rechnung, in dem zahlreiche Wissenschaftler und universitäre Lehrer ihres jeweiligen Faches als Dozenten lehren. Dieses hohe Niveau der Lehre sichert den Studenten eine absolut zeitnahe, moderne, hochqualifizierte Ausbildung in Prävention mit modernsten didaktischen Lehrmitteln zu wichtigen theoretischen Inhalten und deren praktischer Anwendung. Das praktische "hands on", die Umsetzung der Prävention in die moderne medizinische Praxis, wird dabei besonders berücksichtigt.

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Gesundheitswissenschaft
Schwerpunkt(e)
Allgemeine und spezielle Onkologie; Apparative und labormedizinische Diagnostik; Coaching in der Prävention; Frauengesundheit und Gynäkologie; Männergesundheit und Urologie; Physiologie der Alterung (Gerontologie, Genetik); Rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen (u.a. Abrechnung, Organisationsformen, Praxismanagement); Stammzellentherapie und regenerative Medizin; Stress und Folgekrankheiten, betriebliche Prävention; Wissenschaftliche Basislehre (u.a. Epidemiologie)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Studienbeginn
nur Sommersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
der Abschluss eines Hochschulstudiums der Humanmedizin, die Approbation als Arzt bzw. Ärztin sowie eine einschlägige, mindestens zweijährige Berufspraxis.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.09.2018 - 31.01.2019
Bitte bei der Universität erfragen! WS2018 - 01.09.2018-31.01.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Studiengangsspezifische Bewerbungsfristen
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Studiengangsspezifische Bewerbungsfristen
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Studiengangsspezifisch
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Studiengangsspezifische Bewerbungsfristen
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Studiengangsspezifische Bewerbungsfristen
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Studiengangsspezifische Einschreibfristen
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Studiengangsspezifisch
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Studiengangsspezifisch

Kontakt/Ansprechpartner

Dresden International University
Hausanschrift
Freiberger Straße 37, 01067 Dresden
Telefon
0351 / 40470-123
Telefax
0351 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Sigrid Müller

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung