Hochschulkarte

Vokale Korrepetition

Hochschule für Musik und Theater Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig (Foto: Jörg Singer)

Vokale Korrepetition, Meisterklassenexamen

Studienort, Standort
Leipzig
Abschluss
Meisterklassenexamen
Abschlussgrad
Meisterklassenexamen
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Was versteht man unter "Korrepetition"?

Ein Korrepetitor (auch Repetitor oder Solorepetitor) spielt am Klavier statt des Orchesters, wenn Sänger, Chöre, Instrumentalisten, Tänzer oder Schauspieler ein Stück neu lernen oder wiederholen, ihre Rollen einstudieren oder Szenen geprobt werden (Oper, Operette, Ballett usw.), und gibt darüber hinaus in Einzelproben korrigierende musikalische Hinweise. Der die Probenpläne koordinierende und für die Einstudierung der Sänger und die Einteilung der übrigen Korrepetitoren verantwortliche Korrepetitor eines Theaters heißt Studienleiter.

Ein professioneller Korrepetitor sollte − wie ein Dirigent − in der Lage sein, auch umfangreiche Orchesterpartituren inklusive historischer Notenschlüssel und transponierender Instrumente zu lesen und gleichzeitig spieltechnisch umzusetzen. Das Partiturspiel ist jedoch in der heutigen Theaterpraxis nur bedingt erforderlich, weil für die zu probenden Stücke in der Regel Klavierauszüge vorliegen. In Ausnahmefällen allerdings muss der Korrepetitor auch transponieren können. Die klangliche Darstellung der jeweiligen Orchesterpartie im Klavierauszug geschieht unter einer zwangsläufigen Reduzierung des Notentextes, die allerdings flexibel der jeweiligen Probensituation entsprechend gehandhabt werden muss – daher sind Grundkenntnisse in den Bereichen Musiktheorie, Komposition und Improvisation sehr hilfreich.

Während im professionellen Bereich das Klangergebnis möglichst authentisch sein soll, ist die Art der Selektierung beziehungsweise Reduzierung im Laienbereich ein wichtiges methodisches Probenwerkzeug (siehe: Chorprobe). Oft übernimmt der Korrepetitor auch Teilaufgaben des Dirigenten oder Chorleiters, indem er zum Beispiel bei einer szenischen Opernprobe die Sänger und seinen Kollegen am Klavier dirigentisch koordiniert bzw. selbst vom Klavier aus Einsätze auf die Bühne gibt. Außerdem sind die Fähigkeit zur stimmlichen Markierung der Gesangspartien und damit Kenntnisse über die Aussprache der italienischen und französischen Sprache notwendig (ab und zu auch des Englischen, Russischen oder noch seltenerer Sprachen wie des Tschechischen) – einerseits, um etwa auf einer Probe fehlende Sängerkollegen musikalisch zu ersetzen und Stichworte zu singen, andererseits, um einem Sänger bei der Einstudierung seiner eigenen Partie problematische Stellen vorzusingen und somit musikalisch bzw. aussprachemäßig unmittelbar nahezubringen.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Instrumentalmusik; Korrepetition
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium oder gleichwertige Leistungen in einem entsprechenden Hauptfach und

Aufnahmeprüfung
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag
Gebührenanteil für Studentenrat

beim Semesterbeitrag: 4,50 ?/je

Semester

Studiengebühr für Zweitstudium

(nach abgeschlossenem Diplom,

Staatsexamen oder Master): 900

?/Semester

Studiengebühr für Studierende, die

nicht Staatsangehörige eines

Mitgliedstaates der Europäischen

Union sind: 1.800 ?/Semester

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
Bei Hochschule erfragen.
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
entfällt
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
01.03.2018 - 31.03.2018
Das Bewerbungsverfahren wird über unser Online-Portal abgewickelt, außer für Schauspiel - in Papierform (hier Anmeldeschluss 30.11.2017).
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Einschreibungsfrist gem. Zulassungsbescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
01.03.2018 - 31.03.2018
Das Bewerbungsverfahren wird über unser Online-Portal abgewickelt, außer für Schauspiel - in Papierform (hier Anmeldeschluss 30.11.2017).
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
01.03.2018 - 31.03.2018
Das Bewerbungsverfahren wird über unser Online-Portal abgewickelt, außer für Schauspiel - in Papierform (hier Anmeldeschluss 30.11.2017).
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Bei Hochschule erfragen.
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Bei Hochschule erfragen.
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Musikalische Fachrichtungen: 28.05. bis 06.06.2018, Schauspiel: Eignungstests und Aufnahmeprüfung ganzjährig.

Kontakt/Ansprechpartner

Allgemeine Studienberatung
Hausanschrift
Grassistraße 8, 04107 Leipzig
Telefon
0341 / 2144-620
Telefax
0341 / 2144-624
Leiter
Ansprechpartner
Frau Dr. Ute Fries
Telefon
0341 / 2144-620
Telefax
0341 / 2144-624

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung