Hochschulkarte

Kulturen des Kuratorischen

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (Foto: Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig)

Kulturen des Kuratorischen, Master

Studienort, Standort
Leipzig
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Der Studiengang wendet sich an Menschen mit unterschiedlichen disziplinären oder professionellen Hintergründen: der verschiedenen Künste - bildende Kunst, Tanz, Theater, Film und Musik -, der Kulturvermittlung, der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften.
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
weiterbildend
Studienformen
Teilzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch

Was versteht man unter "Kulturen des Kuratorischen"?

Kulturen des Kuratorischen ist ein weiterbildendes Studienangebot, das anwendungsorientierte Forschungspraxis mit wissenschaftlicher Reflexion verbindet. Es wendet sich an Menschen mit unterschiedlichen disziplinären oder professionellen Hintergründen: der verschiedenen Künste – bildende Kunst, Tanz, Theater, Film und Musik –, der Kulturvermittlung, der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften.

Sie vereint, dass sie an einer engagierten Arbeit im kulturellen Feld interessiert sind und sich in konzentrierter, wissenschaftlich fundierter Weise Zusatzqualifikationen für ihre zukünftige berufliche Praxis im Bereich des Kuratorischen aneignen wollen. Das Kuratorische versteht sich dabei als eine kulturelle Praxis, die über das Ausstellungsmachen selbst deutlich hinaus geht und sich zu einem eigenen Verfahren der Generierung, Vermittlung und Reflexion von Erfahrung und Wissen entwickelt hat. Das Studienprogramm Kulturen des Kuratorischen vermittelt entsprechend nicht allein Methoden der Konzeption, Organisation und Durchführung kuratorischer Projekte, sondern ebenso die theoretischen Mittel zur Analyse, Erörterung und Weiterentwicklung von Ausstellungen und anderen Formen der Kulturvermittlung in einem transdisziplinären und transkulturellen Kontext.

Hintergrund des Studienprogramms Kulturen des Kuratorischen ist die Beobachtung, dass sich im Verlauf des 20. Jahrhunderts zwischen Kunst und Wissenschaft spezifische Handlungsweisen, Formate und Ästhetiken herausgebildet haben, die sich unter dem Begriff des Kuratorischen fassen lassen.

Insofern ist das Studienprogramm auf die gegenseitige Verschränkung von Theorie und Praxis ausgerichtet: In Seminaren, Workshops, Vorträgen und Exkursionen befassen sich Lehrende und Studierende mit den historischen und aktuellen Verhältnissen, den Bedingungen und Potentialen, die das Kuratorische als eine eigenständige kulturelle Praxis herausgebildet hat. Eine zentrale Bedeutung kommt darüber hinaus den beiden kuratorischen Projekten zu, in denen die Studierenden ihre eigenen Statements zu den aktuellen Herausforderungen und Möglichkeiten des Kuratorischen entwickeln.

Welche Relevanz besitzt das Kuratorische im kulturellen Feld unter den Bedingungen der Globalisierung? Wie verhalten sich Verfahren, Strategien und Effekte des Kuratorischen zu denen der Kunst und Wissenschaft? Wo liegen Gemeinsamkeiten oder Perspektiven des gegenseitigen Austauschs? Welche Eigenheiten zeigt das Kuratorische in den Einzelkünsten und welche Formen nimmt es in unterschiedlichen Kulturen an? Welche Funktionen kommen dem Kuratorischen in den jeweiligen ästhetischen, gesellschaftlichen oder ökonomischen Zusammenhängen zu?

Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt des Programm des Masterstudiengangs Kulturen des Kuratorischen. Ein Team von Lehrenden der HGB und internationalen Gästen aus Kunst, Wissenschaft und kuratorischer Praxis gestaltet über vier Semester das Angebot des weiterbildenden Studiums. Es ist so angelegt, dass es auch berufsbegleitend studiert werden kann.

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Kunstwissenschaft
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Örtliche Zulassungsbeschränkung,zwingend mit NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Nachweis

- eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in einem für die

Tätigkeit im Kulturbereich relevanten Studiengang (mind. 8 Semester

Regelstudienzeit oder mind. 240 Leistungspunkte nach ECTS)

- einer nach diesem Abschluss erbrachten berufspraktischen Tätigkeit in

einem für den Studiengang relevanten Bereich von in der Regel nicht unter

einem Jahr.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.04.2019 - 12.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.12.2018 - 01.02.2019
Frist für die Zulassung in ein höheres Fachsemester zum SS 2019: 30.11.2018; Zulassungsverfahren für das 1. Fachsemester (Diplom) erst wieder zum WS 2019/20, Frist: 15.12.2018 bis 01.02.2019; Zulassung zum Masterstudiengang Kulturen des Kuratorischen erst wieder zum WS 2019/20, Frist: 30.04.2019
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
entfällt
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
entfällt
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
entsprechend den oben genannten Bewerbungsfristen
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
entsprechend den oben genannten Bewerbungsfristen
Einschreibefrist für die Rückmeldung
07.01.2019 - 08.02.2019
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
März 2019, genaue Angaben im Zulassungsbescheid nach erfolgreicher Bewerbung
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Frist für die Zulassung in ein höheres Fachsemester zum SS 2019: 30.11.2018; Zulassungsverfahren für das 1. Fachsemester (Diplom) erst wieder zum Wintersemester 2019/20. Bewerbungsfrist hierfür: 15.12.2018 bis 01.02.2019; Eignungsprüfungen bis Ende März 2019. Zulassung zum Masterstudiengang Kulturen des Kuratorischen erst wieder zum WS 2019/20, Frist: 30.04.2019

Kontakt/Ansprechpartner

Kulturen des Kuratorischen
Hausanschrift
Wächterstr. 11, 04107 Leipzig
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Dr. Benjamin Meyer-Krahmer

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung