Hochschulkarte

Biomedizinische Technik

Technische Universität Chemnitz TU Chemnitz/Jacob Müller Technische Universität Chemnitz (Foto: TU Chemnitz/Jacob Müller)

Biomedizinische Technik, Bachelor

Studienort, Standort
Chemnitz
Abschluss
Bachelor
Abschlussgrad
Bachelor of Science
Zielgruppe
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen
Anmerkungen zum Studiengang
Die inhaltliche Ausrichtung des Studienganges ergibt sich aus einer Kombination von ingenieurtechnischem Wissen aus Elektrotechnik/ Elektronik und Informatik, ergänzt durch medizinisches Grundlagenwissen. Der Schwerpunkt liegt auf der technischen Seite.

Was ist "Biomedizin"?

Die Biomedizin ist eine Teildisziplin der Humanbiologie im Grenzbereich von Medizin und Biologie. Sie ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das Inhalte und Fragestellungen der experimentellen Medizin mit den Methoden der Molekularbiologie und der Zellbiologie verbindet. Im Mittelpunkt stehen die molekularen und zellbiologischen Grundlagen des Lebens und seiner krankhaften Veränderungen. Ziel der Biomedizin ist die wissenschaftliche Erforschung der Ursachen von Krankheiten, um sie kausal (ursächlich) behandeln bzw. effektiv vorbeugen zu können.
Inzwischen gibt es auch gleichnamige Studiengänge an der Schnittstelle von Humanmedizin und Humanbiologie.
Die Medizinethnologie hat gezeigt, dass auch die Biomedizin auf spezifischen kulturellen Grundannahmen in Bezug auf Körper, Krankheit und Heilung basiert und damit, analog zu verschiedenen Formen „nicht-westlicher“, „traditioneller“ oder „alternativer Medizin“, als ein kulturelles System betrachtet werden muss.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Angewandte Informatik; Medizintechnik; Mikrosystemtechnik
Schwerpunkt(e)
2 Pflichtpraktika (2 Wochen, 8 Wochen); Ausgewählte Grundlagen der Medizin; Grundlagenstudium Elektrotechnik; Grundlagenstudium Informatik

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Der Studienbeginn für Studienanfänger ist in der Regel das Wintersemester. Mit Zustimmung des Prüfungsausschusses ist auch eine Immatrikulation zum Sommersemester möglich, welche jedoch zu einer Verlängerung der Regelstudienzeit führen kann.

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule

Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • einer Eignungsprüfung
Anmerkung
Nachweis einer zweijährigen staatlich geregelten Berufsausbildung und einer dreijährigen Berufserfahrung im erlernten Beruf (als Berufserfahrung gilt nicht die selbstständige Führung eines Familienhaushalts mit mindestens einer erziehungs- oder pflegebedürftigen Person).

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
12.10.2020 - 05.02.2021
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
16.05.2020 - 15.07.2020
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
16.05.2020 - 18.09.2020
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
-
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
16.05.2020 - 15.07.2020
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
16.05.2020 - 15.07.2020
Einschreibefrist für die Rückmeldung
-
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
-
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Zentrale Studienberatung
Hausanschrift
Straße der Nationen 62, 09111 Chemnitz
Telefon
0371 / 531-55555
Telefax
0371 / 531-12128

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 26.12.2020

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung