Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich weltweit zu einem zu einem der dynamischsten Wirtschaftszweige der Weltwirtschaft entwickelt und Berlin gilt als kreativer Hot Spot. Der perfekte Ort also für ein Creative Industries Management- Studium - denn kreative Köpfe brauchen innovative Führungskräfte. Im Studium lernen Studierende Prozesse und Projekte in der Kreativwirtschaft erfolgreich zu steuern, zu unterstützen und zu vermarkten. Nach Abschluss des Studiums können Studierende in der Brandbreite der Kreativunternehmen arbeiten, ein eigenes Start-Up gründen oder in traditionelle Unternehmen einsteigen, die ebenfalls zunehmend nach innovativen Managementansätzen suchen.

Die schöpferischen und gestaltenden Menschen sind Treiber der wachstumsstarken und bunten Kreativwirtschaft. Doch nicht nur dort: Kreative besetzen längst Führungspositionen in agilen Unternehmen oder gehen als Gründer neue Wege. Der Schlüssel zum Erfolg: Die Symbiose aus kreativer Selbstverwirklichung, innovativer Dienstleistung und wirtschaftlicher Professionalität.

Für den B.A. Creative Industries Management haben wir das „klassische“ Management- Studium an die komplexe und dynamische Kreativbranche und die komplexe Wirtschaftswelt angepasst. Neben traditionellen Managementthemen stehen auch Kommunikation, Kunst und Entrepreneurship auf dem Vorlesungsplan und Studierende entwickeln konsequent ihre eigenen Führungsqualitäten. Im Laufe des Studiums können sich Studierenden außerdem auf drei verschiedene Bereiche spezialisieren: Music (Musikwirtschaft), Visual Arts (Filmwirtschaft, Kunstmarkt, Darstellende Künste) oder General Creative Industries Management (Musik, Bildende Kunst, Software & Games, Freizeit & Entertainment). In einer Reihe von Modulen verwirklichen Studierende interdisziplinäre Praxisprojekte. Dabei profitieren sie von der Zusammenarbeit mit Kommilitonen aus den Musik- und Designstudiengängen der hdpk sowie dem Kreativnetzwerk der Hochschule.

Erstes Semester – Medien- und Kreativwirtschaft
Im ersten Semester lernen Studierende die Kreativwirtschaft durch Exkursionen zu Unternehmen und Institutionen, Austausch mit Professionals und wissenschaftlicher Lektüre über die Creative Industries kennen. Medienwissenschaft mit Bild-, Film- und Inszenierungsanalyse bildet den Rahmen zusammen mit dem Modul Business Strategy, das grundlegende Management-Werkzeuge und Konzepte einführt. In Entrepreneurship erfahren sie, wie Gründer kreativ und innovativ denken und handeln. Direkt im ersten Semester setzen Studierende auch ein Praxisprojekt mit Kommilitonen um. Dafür wählen sie ein Projekt aus den Bereichen Music, Visual Arts, oder General Creative Industries Management.

Zweites Semester - Marketing und Kommunikation
Im zweiten Semester befassen sich Studierende mit den Themen Internationales Marketingmanagement, Marketing & Gesellschaft und Interkulturelle Kommunikation. Marketing wird hier sowohl als Managementaufgabe vermittelt als auch als kulturelle Praxis verstanden, die vielfältige Erlebnisse und Erlebenswelten für Konsumenten bietet. Studierende realisieren zudem mit ihren Kommilitonen ein weiteres interdisziplinäres Projekt aus einem der drei Schwerpunktbereiche und entwickeln dabei ihre organisatorischen und persönlichen Fähigkeiten weiter. Dazu zählt auch das Erlernen oder Vertiefen einer weiteren Fremdsprache im Sprachzentrum der SRH Berlin.

Drittes Semester – Digital Work
Studierende beschäftigen sich in diesem Semester mit dem Einfluss der digitalen Welt auf die Kreativwirtschaft. Sie lernen, digitale Marketing- und Kommunikationsprozesse zu planen, zu steuern und zu kontrollieren, und auch ganz praktisch eigene digitale Inhalte zu erstellen. Das Modul Medienrecht vermittelt Urheberrecht, Markenrecht und Lizenzierung. Parallel arbeiten die Studierenden an einem weiteren Praxisprojekt aus den Bereichen Music, Visual Arts oder Creative Industries Management.

Viertes Semester – Finanzierung & Buchhaltung
Sich mit Finanzierung, Budgetierung und Rechnungswesen auszukennen, ist für die Arbeit in der Kreativwirtschaft essentiell notwendig. Studierende befassen sich deshalb in diesem Semester mit Buchhaltungs- und Finanzthemen und lernen, u.a., wie man Funding sichert, mit vorgegebenen Budgets arbeitet und Rechnungen stellt. Sie erlernen Konzepte und Methoden des Projektmanagements, um verschiedenste Projekte professionell planen, steuern, kontrollieren und abschließen zu können. Im Modul Research Methods lernen sie, Interviews zu führen, Daten zu sammeln, interpretieren und auszuwerten, und wenden auch kreative und künstlerische Forschungsmethoden auf komplexe soziale Phänomene an. Abgeschlossen wird das Semester durch ein unternehmerisches Projekt im SRH Start-up Lab.

Fünftes Semester – Praktikum/Auslandsstudium/Inkubator
Im fünften Semester absolvieren die Studierenden ein Praktikum im In- oder Ausland, entwickeln in einem so genannten Inkubator ihre eigene Gründungsidee mit dem SRH Start-up Lab weiter, oder studieren im Ausland an einer unserer Partnerhochschulen. Der Umfang entspricht jeweils einer studentischen Arbeitsleistung von 750 Stunden und wird mit 30 CP kreditiert.

Sechstes Semester - Leadership & Karriereentwicklung
Studierende lernen strategisch mit verschiedenen Zielgruppen zu kommunizieren und befassen sich mit Public Relations & Artist Management. Sie wenden diese Techniken direkt an und entwickeln ihren eigenen Führungsstil in den Modulen Creative Career Development und Organisation & Leadership weiter. Ein weiteres Modul zu Forschungsmethoden bereitet Studierende auf die anstehende Bachelorarbeit vor. Gleichzeitig arbeiten sie an ihrem letzten Praxisprojekt aus den Bereichen Music, Visual Arts oder Creative Industries Management.

Siebtes Semester - Forschung & Innovation
Innovationsmanagement und Creative Entrepreneurship Innovation Lab sind Teil des Lehrplans des letzten Semesters und vermitteln Studierenden das Wissen und die Fähigkeiten, um auf die wachsende Nachfrage nach innovativen Ansätzen in der Geschäfts- und Kreativwelt zu reagieren. Dafür setzen sich Studierende auch kritisch mit kulturwissenschaftlichen Theorien und der Populärkultur auseinander, die ständig neue Trends schafft. Im siebten Semester wenden die Studierenden ihr Wissen auf ein selbstgewähltes Thema oder Forschungsprojekt an und verfassen ihre Bachelorarbeit, deren Schreibprozess von einem Kolloquium begleitet wird.

Quelle: SRH Hochschule der populären Künste GmbH vom 24.10.2018

  • Studienfeld(er)
    Betriebswirtschaftslehre; Medienwirtschaft, Medienmanagement; Medienwirtschaft, Medienmanagement; Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie
  • Zulassungsmodus
    Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Persönliches Vorstellungs- und Prüfungsgespräch, Motivationsschreiben, Nachweis der entsprechenden englischen Sprachkenntnisse
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einer Eignungsprüfung
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
Studienbeiträge
650.00 EUR / Monat
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
EU/EWR Studierende
  • Vorlesungszeit
    Wintersemester: September/Oktober - Januar
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Jörg Militzer
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad