Hochschulkarte

Wirtschaftspsychologie

JanClaus/pixabay Foto: JanClaus/pixabay

Wirtschaftspsychologie, Bachelor

Studienort, Standort
Abschluss
Bachelor
Abschlussgrad
Bachelor of Science
Zielgruppe
Regelstudienzeit
7 Semester
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Du interessierst dich für betriebswirtschaftliche Themen und Psychologie? Das Studium Wirtschaftspsychologie verbindet diese beiden Schlüsselqualifikationen – mit den Schwerpunkten: Arbeit, Personal und Organisation von Wirtschaftsunternehmen.
Die Psychologie beschäftigt sich mit bewussten und unbewussten psychischen Vorgängen des Menschen. Das Erleben, Verhalten und Handeln jedes Individuums ist zentraler Bestandteil dieses Fachbereiches. Mithilfe wissenschaftlicher Methoden werden Gesetzmäßigkeiten zum Denken, Fühlen und Handeln des Menschen erforscht. Durch dieses Wissen kann Psychologie den Umgang und das Verständnis von und mit Menschen erleichtern.
Im zukunftsweisenden Studium der Wirtschaftspsychologie beschäftigst du dich mit der Frage, wie sich Menschen in einem ökonomischen Umfeld verhalten. Der interdisziplinäre Studiengang legt den Schwerpunkt auf die Anwendung im Arbeits-, Personal- und Organisationsbereich von Wirtschaftsunternehmen. Damit fokussiert das Studium psychologische und betriebswirtschaftliche Schlüsselqualifikationen. WirtschaftpsychologInnen überblicken die Zusammenhänge zwischen Individuum, Unternehmen und Gesellschaft. An der Schnittstelle dieser beiden Fachbereiche arbeitest du nach deinem Studienabschluss als Experte im Bereich der Unternehmenspsychologie – und stellst somit eine wichtige Funktion für die Führungsetage von Firmen dar.
Auf Basis einer fundierten Grundausbildung in psychologischer Methodenlehre und in psychologischen erwirbst du im Bachelorstudium Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) praxisorientierte Fähigkeiten und anwendbares Wissen im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie im unternehmerischen Kontext.

Durch die Kombination aus wirtschaftlich-psychologischen und anwendungsorientierten Modulen bereitet dich das Studium "Wirtschaftspsychologie" optimal auf verschiedene Einsatzgebiete in Wirtschaft, Marketing, Marktforschung, Personalentwicklung oder Coaching vor.

Mit einem Bachelor in Wirtschaftspsychologie bist du hervorragend für Tätigkeiten in folgenden ausgewählten Berufsfeldern geeignet:
• Werbe- und Verkaufspsychologie
• Markt- und Konsumforschung
• Training und Coaching
• Personalauswahl und -entwicklung
• Organisationsentwicklung
• Arbeitsanalyse und -bewertung
• Betriebliche Gesundheitsförderung
• Projektmanagement.

Was ist "Wirtschaftspsychologie"?

Das Gebiet der Wirtschaftspsychologie (in einigen Kontexten auch Berufspsychologie oder Industriepsychologie genannt; engl. economic psychology, business psychology, Industrial and Organizational Psychology oder im britischen Raum occupational psychology) beschäftigt sich mit dem subjektiven Erleben und dem Verhalten von Menschen im ökonomischen Umfeld sowie den sozialen Zusammenhängen. Eine andere Definition zielt darauf, dass sie jenen Bereich der Psychologie wirtschaftlicher Sachverhalte umfasst, die sich nicht mit der Produktionsseite (Arbeits- und Organisationspsychologie), sondern mit der Konsumtionsseite befassen.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Biologische Psychologie; Personalmanagement, Personalwesen; Persönlichkeitspsychologie; Psychologie; Sozialpsychologie; Wirtschafts-, Arbeits- und Organisationspsychologie
Schwerpunkt(e)
Allgemeine Psychologie; Arbeits- und Organisationspsychologie; Betriebswirtschaftslehre; Biologische Psychologie; Diagnostik; Personalmanagement; Persönlichkeitspsychologie; Sozialpsychologie

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Diese Voraussetzungen brauchen wir – Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife) oder Nachweis eines fachspezifischen Berufsabschlusses + 3 Jahre fachrelevante Berufspraxis – Gute Englischkenntnisse – Bewerber mit internationalem Abschluss: Nachweis über sehr gute Deutschkenntnisse.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule

Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • einer Eignungsprüfung
Anmerkung
Nachweis eines fachspezifischen Berufsabschlusses + 3 Jahre fachrelevante Berufspraxis
Kontakt Studieren ohne schulische HZB
Hausanschrift
Georgenstraße 7, 01097 Dresden
Telefon
0351 / 40761720
Telefax
0351 /
Ansprechpartner
Julia Brendler

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag
EU/EWR Studierende

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
Wintersemester: September/Oktober - Januar
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
-
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
-
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
-
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2020

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung