Pädagogik (Wortbildung aus altgriechisch παιδαγωγικὴ τέχνη paidagōgikḗ téchnē = „Technik“, „Kunst“, „Wissenschaft“ der Kindesführung) und Erziehungswissenschaft sind Bezeichnungen für eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Theorie und Praxis von Bildung und Erziehung hauptsächlich von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzt.
Die Unterscheidung der Bezeichnungen ist vornehmlich historisch zu betrachten: Nach heutigem Verständnis kommt der Erziehungswissenschaft die Doppelrolle zu, als Reflexionswissenschaft Bildungs- und Erziehungszusammenhänge zu erforschen, aber als Handlungswissenschaft auch Vorschläge zu machen, wie Bildungs- und Erziehungspraxis gestaltet und verbessert werden kann.
Pädagogik bzw. Erziehungswissenschaft wird an Schulen auch als eigenständiges Fach unterrichtet, so in einigen deutschen Bundesländern an Gymnasien und Gesamtschulen als Fach des sozialwissenschaftlichen Bereichs der Gymnasialen Oberstufe und in anderer Form und Schwerpunktsetzung in der Erzieherausbildung. Die Bildungswissenschaft beschäftigt sich mit einer ganzheitlichen Ansicht des lebenslangen Bildungs- bzw. Lernprozesses, stützt sich hierbei auf erziehungswissenschaftliche, pädagogische, psychologische und soziologische Theorien und Erkenntnisse.

Quelle: Wikipedia

  • Studienfeld(er)
    Kultur-, Theaterpädagogik, Medienpädagogik; Tanz
  • Schwerpunkt(e)
    Schwerpunkt: Klassischer Tanz; Schwerpunkt: Moderner/Zeitgenössischer Tanz; Spezialisierung: Ballettmeister; Spezialisierung: Community Dance im Laienbereich; Spezialisierung: Professionelle Tanzausbildung
  • Zulassungsmodus
    Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Voraussetzungen: ?allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife gemäß § 17 Abs. 2 SächsHSFG* ?pädagogische Eignung ?C1 Niveau englischer Sprache** (nur für das berufsbegleitende Studium erforderlich) ** Für das berufsbegleitende Studium ist das C1 Niveau der Englischen Sprache nachzuweisen. Wird der Nachweis bei Einschreibung nicht erbracht, erfolgt die Einschreibung gemäß § 17 Abs. 11 SächsHSFG unter Vorbehalt des Nachweises bis zum Ende des 2. Fachsemesters. Erfolgt der Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse vor Ablauf des 2. Fachsemesters nicht, erlischt die Einschreibung für den Master Studiengang Tanzpädagogik zum Ende des zweiten Fachsemesters. Hinweis: Die nächste Immatrikulation für das Vollzeit-/Präsenz-Studium findet wieder für das WS 2021/22 statt.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Studienbeiträge
841.00 EUR / Semester
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Präsenzstudium-Semestergebühr: 455,10 EUR , ab dem Semester in dem das 21. Lebensjahr erreicht wird, beträgt die Semestergebühr 503,10 EUR

Berufsbegleitendes Studium-Semestergebühr: 841,50 EUR

*im Sinne der Regelungen für ein weiterbildendes Studium bzw. postgraduales Zusatz-, Ergänzungs- und Aufbaustudium (§ 12 (4) SächsHSFG)
  • Vorlesungszeit
    01.08.2019 - 29.02.2020
    Bei der Hochschule erfragen!
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad