Choreografie oder Choreographie (altgriechisch χορός, Tanz‘ und γράφειν, schreiben‘) bezeichnet heute das Erfinden und Einstudieren von Bewegungen, meist in Zusammenhang mit Tanz. Eine Choreografie wird ebenso wie eine musikalische Komposition als Kunstwerk betrachtet. Sie reicht vom kurzen Solo- oder Showtanz (z. B. Michel Fokines Der sterbende Schwan, 1907) bis hin zur mehrstündigen Inszenierung eines Tanztheaterstückes mit vielen Darstellern und einer komplexen Handlung.
Ein Choreograf ist der kreative Gestalter einer Choreografie. Er ist gleichzeitig Erfinder und Regisseur des Stückes und repräsentiert somit im Vergleich zum Schauspiel gleichermaßen die Rolle von Autor und Regisseur. Aus dieser Doppelfunktion ergeben sich komplexe urheberrechtliche Fragen. In Oper, Schauspiel und Musical arbeitet der Choreograf meist mit übergeordneten Regisseuren zusammen.

Quelle: Wikipedia

  • Studienfeld(er)
    Tanz
  • Schwerpunkt(e)
    Angewandte Dramaturgie; Bewegungsgenerierung; Bühnengestaltung und Theatertechnik Praxis; Kommunikation und Management; Komposition und Musiktheorie; Künstlerischer Prozess, Analyse und Transmission; Neue Medien; Psychologie und Pädagogik; Raumkonzeptforschung; Tanzgeschichte und Tanztheorie
  • Zulassungsmodus
    Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Die Voraussetzungen für den Zugang zum weiterbildenden Master-Studiengang Choreografie sind: ?die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife gemäß § 17 Abs. 2 SächsHSG ?eine in der Regel mehrjährige Tänzerpraxis ?eine begonnene choreografische Karriere oder die Erarbeitung und erfolgreiche Präsentation mehrerer Choreografien. Bei besonderer künstlerischer Eignung kann gemäß § 17 Abs. 7 SächsHSG auf den Nachweis der Hochschul- oder Fachhochschulreife verzichtet werden.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Studienbeiträge
455.00 EUR / Semester
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Ab dem Semester in dem das 21. Lebensjahr erreicht wird, beträgt die Semestergebühr 503,10 EUR. Alle anderen zahlen 455,10 EUR.
  • Vorlesungszeit
    01.08.2019 - 29.02.2020
    Bei der Hochschule erfragen!
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad