Das Bachelorstudium Buchhandel/Verlagswirtschaft vermittelt die Kenntnisse, Fähigkeiten und praktischen Fertigkeiten, die heute und morgen für verantwortliche Tätigkeiten in Buch-, Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen, entsprechenden branchenspezifischen Handelsunternehmen und weiteren Unternehmen der Medienwirtschaft erforderlich sind. Die Ausbildungsinhalte des Studiums orientieren sich dabei an den dynamischen Entwicklungen der Buch- und Medienbranche, auch im Bereich neuer elektronischer Publikationsformen. Ein Alleinstellungsmerkmal dieses Studiums ist die starke betriebs- und medienwirtschaftliche Orientierung, die es von ähnlichen Angeboten anderer Hochschulen unterscheidet und interessante berufliche Perspektiven bietet. Die deutliche Praxisorientierung des Studiengangs gewährleistet, dass die Absolventinnen und Absolventen den Anforderungen, die an zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Bereichen gestellt werden, in vollem Umfang gerecht werden können.

Das Studium ist modular aufgebaut und macht die Studierenden zunächst mit den rechtlichen, organisatorischen, wirtschaftlichen und informationstechnischen Grundlagen des herstellenden und verbreitenden Buchhandels und der Pressewirtschaft vertraut. Betriebswirtschaftliche Denk- und Handlungsweisen werden erarbeitet und eingeübt. Darauf aufbauend werden in vertiefenden Modulen moderne Management-, Planungs- und Conntrollingmethoden vermittelt, ohne deren Anwendung erfolgreiche Unternehmensführung heute nicht mehr denkbar ist. Einen Schwerpunkt bilden die verschiedenen Bereiche des Marketing.

Die Besonderheit des Studiums ist dabei, dass branchenspezifische und betriebswirtschaftliche Lehrinhalte verschränkt werden. Beispielhaft seien hier die Module Publikationsprozesse und Distributionsprozesse genannt. Das in diesen und anderen Modulen des Studiums erarbeitete theoretische Wissen wird praxisnah vertieft. Hierbei können die Studierenden aus verschiedenen Projekten wählen, die sie sehr konkret und praxisorientiert auf den späteren beruflichen Alltag vorbereiten. Das Training in Wirtschaftsenglisch trägt den aktuellen beruflichen Anforderungen ebenso Rechnung wie die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, wie Präsentationstechniken, Selbstmanagement, Teamarbeit etc.

In den ersten beiden Semestern des Bachelorstudienganges Buchhandel/Verlagswirtschaft geht es im Besonderen um die Vermittlung grundlegender Qualifikationen. Die Vorlesungen und Seminare sind handlungsorientiert aufgebaut und bieten so einen direkten Bezug zur Praxis. Zu den fachwissenschaftlichen Grundlagenfächern gehören unter anderem Module wie Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsmathematik und Statistik, Handelsbetriebslehre oder auch Marketinggrundlagen. Branchenbezogenes Wissen wird begleitend vermittelt, etwa in den Modulen Einführung Buchhandel/Verlagswirtschaft oder Elektronisches Publizieren.

Zu Beginn des zweiten Semesters wählen die Studierenden einen von vier Studienschwerpunkten, der die Belegung von Wahlpflichtmodulen bis zum sechsten Semester strukturiert. Durch die Wahl eines Studienschwerpunktes ist in den folgenden Semestern eine Spezialisierung auf spezifische Handlungsbereiche und Tätigkeitsfelder möglich. Die Studierenden können aus folgenden vier Schwerpunkten wählen:

• Buchhandelsmanagement
• Pressemanagement
• Veranstaltungsmanagement
• Kommunikationsmanagement

Während des fünften Semesters verbringen die Studierenden eine Praxisphase in einem Unternehmen der Buch- und Medienwirtschaft im In- oder Ausland. Während ihrer berufspraktischen Tätigkeit bearbeiten die Studierenden individuelle Praxisaufgaben, deren Ergebnisse am Ende des fünften Semesters im Rahmen eines Kolloquiums präsentiert und ausgewertet werden. Fachbezogene Exkursionen als eintägige oder mehrtägige Fahrten ergänzen den Einblick in die aktuelle Berufspraxis in Verlagen, Buchhandlungen und weiteren Medienunternehmen.

Das Studium wird im sechsten Semester mit der Bachelorarbeit und dem begleitenden Bachelorseminar abgeschlossen. Nach erfolgreicher Absolvierung des Studiums wird der akademische Grad »Bachelor of Arts / B.A.« verliehen.

Quelle: Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig vom 23.10.2019

  • Studienfeld(er)
    Medienwirtschaft, Medienmanagement
  • Schwerpunkt(e)
    Buchhandelsmanagemnet; Kommunikationsmanagement; Pressemanagement; Veranstaltungsmanagement
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einer Eignungsprüfung
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
Kontakt Studieren ohne schulische HZB
  • Vorlesungszeit
    11.10.2021 - 04.02.2022
    Prüfungszeit: 07.02.2022 - 25.02.2022 Prüfungszeit: 21.03.2022 - 25.03.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.05.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Jens Firme
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad