Der Masterstudiengang Media and Communication Studies ist ein konsekutiver Studiengang im Bereich der Medien- und Kommunikationswissenschaften mit den Schwerpunkten Management, Politische Kommunikation und Digitale Spuren. Ziel des Studiengangs ist es, Generalisten auszubilden, die sich für medien- und kommunikationswirtschaftliche Führungsaufgaben in allen Bereichen qualifizieren: Sei es in Verbänden oder Parteien, Non-Profit-Organisationen, Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung.

Die Studierenden ergänzen ihre im Bachelorstudium erworbenen Kompetenzen und spezialisieren sich im Laufe des Studiums. Dazu wählen sie im zweiten Semester eine von drei angebotenen Studienvertiefungen: Media Management, Communication and Campaigning oder Relationale Publikumsforschung. Auf zwei Präsenzsemester folgt ein Forschungssemester und darauf das abschließende Mastersemester.

Das Masterprogramm bietet einen Dozentenpool aus namhaften Wissenschaftlern und Praktikern der Medien- und Kommunikationswirtschaft. Sie arbeiten mit den Studierenden in interdisziplinären Forschungs- und Praxisprojekten zusammen und sorgen so für den Transfer der erworbenen Kenntnisse aus der wissenschaftlichen Theorie in die berufliche Praxis.

Media and Communication Studies ist ein kommunikationswissenschaftlicher Studien­gang mit hohen Managementanteilen, der auf eine Berufstätigkeit in leitender Position in allen Bereichen der Unternehmens- und Organisationskommunikation vorbereitet.

Je nach Wahlvertiefung eröffnen sich unterschiedli­che Karriereperspektiven.

1. Media Management: Die Darstellung von Unterneh­men und Organisationen in den Medien kann we­sentlich zum Unternehmenserfolg beitragen. Daher bereitet die Vertiefung optimal auf Tätigkeiten vor, die in Bereichen der Ressort-, Redaktions- oder Projekt­leitung von Unternehmen liegen. Studierende finden Berufsperspektiven als potenzielle Führungskräfte im Management, vorzugsweise in Unternehmen der Medien-, Kommunikations- oder Werbebranche.

2. Communication and Campaigning: Politische Kom­munikation ist für öffentliche und private Organisa­tionen einer der wichtigsten Teilbereiche der Public Relations. Berufliche Perspektiven dieser Vertiefung liegen vor allem in der Politikberatung (von Parteien, Fraktionen, Abgeordnetenbüros und Verwaltung), in der allgemeinen Unternehmenskommunikation, in Agenturen und Kanzleien.

3. Relationale Publikumsforschung: Die Relationale Pu­blikumsforschung ist eine junge Wissenschaftsdiszip­lin, bei der die klassischen Methoden der Sozial- und Medienforschung abgelöst werden und die sich den digitalen Spuren der Nutzer (bspw. im World Wide Web) zuwendet. Damit schafft sie die Grundlage für eine leistungsfähige Kommunikationsplanung in Agenturen, Sendern, Redaktionen und Unternehmen aber auch in wissenschaftlichen Einrichtungen.

Ausbildungsziel des Masterstudienganges Media and Communication Studies ist es, durch ein wissenschaftlich fundiertes Studium den AbsolventInnen anwendungs-
bereites Wissen für berufliche und wissenschaftliche Tätigkeiten in den Bereichen Medien und Kommunikation zu vermitteln.

Neben fachlichem und Methodenwissen lernen die Studierenden zudem, Entwicklungen eines sich stän­dig verändernden Fachgebietes zu antizipieren und mitzugestalten. AbsolventInnen des Masterstudiums sind qualifiziert, Projekte und Prozesse einer zu­nehmend internationalisierten und hochvernetzten Medien- und Kommunikationsbranche eigenverantwortlich, flexibel und langfristig zu planen, zu steuern und zu bewerten, Strategien zu erarbeiten und umzusetzen. Die Modulinhalte des Studiengan­ges bereiten auf eine Fach- und Führungstätigkeit in Organisationen vor, und befähigen die AbsoventIn­nen Budget- und Personalverantwortung zu über­nehmen.

Quelle: Hochschule Mittweida vom 14.05.2019

  • Studienfeld(er)
    Kommunikationswissenschaft; Medienwissenschaft
  • Schwerpunkt(e)
    Communication and Campaigning; Media Management; Relationale Publikumsforschung
Studienbeiträge
95.00 EUR / Semester
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Für Fern- und weiterbildende Studiengänge und für ein Zweitstudium (nicht für konsekutive Masterstudiengänge) können von der Hochschule Studiengebühren erhoben werden.
  • Vorlesungszeit
    04.10.2021 - 28.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Julia Andreas
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad