Die Blockchain-Technologie wird die verschlüsselungstechnische Basis für die digitalen Wertströme und das Management digitaler Dokumente der Zukunft sein.

Fälschungssichere digitale Nachweise ebnen den Weg vom Internet der digitalen Kopien, in dem wir jetzt arbeiten, zum Internet der digitalen Originale und Werte. Blockchain-Technologie bildet z. B. die abrechnungstechnische Basis für das Internet der Dinge und für die Sharing Economy. Sie ermöglicht digitales Identitätsmanagement, das Handling von digitalen Währungen, Micropayment-Modelle und nachweissichere digitale Dokumentation von Transaktionen, Entscheidungen und Prozessen. Damit wird sie voraussichtlich das Staatswesen, die Finanzwirtschaft und die Realwirtschaft, aber auch die Gesellschaft in bisher nie dagewesener Art und Weise massiv verändern.

Diese zukunftsweisende Entwicklung verlangt nach einer tiefgehenden Ausbildung von Studierenden. Insbesondere soll den AbsolventInnen aus Bachelorstudiengängen wie der Angewandten Informatik, Medieninformatik und Allgemeinen und Digitalen Forensik die Möglichkeit gegeben werden, sich zielgerichtet weiter zu qualifizieren.

Je nach Voraussetzung können sich die Studierenden entweder in der technischen Richtung (Mathematik & Informatik) oder eher in der wirtschaftsnahen Richtung (Recht & Risk Management) spezialisieren.

Neben den verpflichtenden Grundlagenfächern für alle (Mathematische Grundlagen und die vier Module Blockchain 1-4) gibt es zwei Qualifizierungslinien:

Blockchain Technical Applications und
Blockchain Non-Technical Aspects.

Jeder Studierende muss pro Semester Module im Umfang von mindestens 30 Credits belegen.

Aus den beiden Qualifizierungslinien Blockchain Technical Applications und Blockchain Non-Technical Aspects kann der Studierende Wahlfächer (auch Linien-übergreifend) i.H.v. mindestens 15 Credits pro Semester auswählen.

Ein Pflichtpraktikum in einem Unternehmen oder im Blockchain Competence Center Mittweida (BCCM) ist im 3. Semester vorgesehen. Daran schließt sich das Masterprojekt im 4. Semester an.

Quelle: Hochschule Mittweida vom 14.05.2019

  • Studienfeld(er)
    Informatik
  • Schwerpunkt(e)
    Blockchain Non-Technical Aspects; Blockchain Technical Applications
Studienbeiträge
95.00 EUR / Semester
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Für Fern- und weiterbildende Studiengänge und für ein Zweitstudium (nicht für konsekutive Masterstudiengänge) können von der Hochschule Studiengebühren erhoben werden.
  • Vorlesungszeit
    04.10.2021 - 28.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Julia Andreas
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad