Hochschulkarte

Wirtschaftsinformatik

Westsächsische Hochschule Zwickau Westsächsische Hochschule Zwickau Westsächsische Hochschule Zwickau (Foto: Westsächsische Hochschule Zwickau)

Wirtschaftsinformatik, Diplom (FH)

Studienort, Standort
Abschluss
Diplom (FH)
Abschlussgrad
Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH)
Zielgruppe
Bewerber mit einem ingenieurtechnischen oder ein betriebswirtschaftlichen oder betriebswirtschaftlich-ingenieurtechnischen Hochschul- oder Berufsakademieabschluss oder einem Hochschul- oder Berufsakademieabschluss auf dem Gebiet der Informatik.
Regelstudienzeit
5 Semester
Akkreditierung
Nein
Studienformen
Berufsbegleitend; Fernstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Der Aufbaustudiengang dient der Zusatzqualifizierung von Ingenieuren, Betriebswirten und Informatikern. In diesem Studium werden neben wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen vor allem Kompetenzen auf den Gebieten der Informatik und der Wirtschaftsinformatik erworben, um künftige Anforderungen einer bereits ausgeübten Tätigkeit erfolgreich bewältigen und/oder um in neue Tätigkeitsfelder einsteigen zu können. Neben fachlichen Qualifikationen stehen auch konzeptionell- methodische und soziale Qualifikationen im Mittelpunkt der Ausbildung.

Was ist "Wirtschaftsinformatik"?

Die Wirtschaftsinformatik ist eine Wissenschaft, die sich mit Entwicklung und Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen in Wirtschaftsunternehmen befasst. Aus Sicht der Informatik handelt es sich bei der Wirtschaftsinformatik um eine Angewandte Informatik. Durch ihre Interdisziplinarität hat sie ihre Wurzeln in den Wirtschaftswissenschaften, insbesondere der Betriebswirtschaftslehre, und der Informatik. Erkenntnisse und Methoden der Sozialwissenschaften, im Besonderen der Soziologie und Psychologie, sowie benachbarter Wissenschaftsdisziplinen wie Kybernetik, Systemtheorie und Nachrichtentechnik sind für Forschung, Lehre und Praxis der Wirtschaftsinformatik relevant. Aus einer beruflichen Perspektive kann die Wirtschaftsinformatik auch als Lehre von der Erklärung und Gestaltung von Anwendungssystemen verstanden werden.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Wirtschaftsinformatik
Schwerpunkt(e)
Informatik; Technisches Englisch; Wirtschaftswissenschaften

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Sommersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zulassung zum Studium:

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist ein ingenieurtechnischer oder ein betriebswirtschaftlicher oder betriebswirtschaftlich-ingenieurtechnischer Hochschul- oder Berufakademieabschluss oder ein Hochschul- oder Berufakademieabschluss auf dem Gebiet der Informatik.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag
Bitte bei Hochschule erfragen.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
24.09.2018 - 18.01.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
bei Hochschule erfragen
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
bei Hochschule erfragen (International Office)
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
bei Hochschule erfragen (International Office)
Einschreibefrist für die Rückmeldung
bei Hochschule erfragen
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
bei Hochschule erfragen
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
bei Hochschule erfragen

Kontakt/Ansprechpartner

Studienberatung\ \ Telefon: (0375) 536 1184
Hausanschrift
Dr.-Friedrichs-Ring 2, 08056 Zwickau
Telefon
0375 / 536-1184
Telefax
0375 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung